Landsberger Straße

Psychisch kranker Dachkraxler in Laim vor Schlimmerem bewahrt

Einen Tag vor Silvester wurden Polizeibeamte zu einem Einsatz in der Landsberger Straße gerufen: Ein psychisch Kranker kletterte auf das Dach und drohte herabzustürzen.

Ein 30 Jahre alter Münchner ist am Samstagnachmittag an der Landsberger Straße (Laim) auf einem Hausdach herumgeklettert und hat damit einen größeren Polizei- und Feuerwehreinsatz ausgelöst. Die Polizei versuchte, sowohl über eine Dachluke als auch über zwei Polizisten im Rettungskorb einer Feuerwehrdrehleiter Kontakt zu dem Münchner herzustellen. 

Nach einem längeren Gespräch konnte der Mann dazu gebracht werden, über die Rettungsleiter hinunterzusteigen. Was er auf dem Dach wollte, blieb unklar. Aufgrund seiner psychischen Erkrankung wurde der 30-Jährige in ein Krankenhaus gebracht.

Die wichtigsten News aus dem Bezirk:

Laim - mein Viertel

tz/mm

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Feuerwehreinsatz am HBF! Menschen mussten Bahnhof sofort verlassen
Zahlreiche Pendler sind Tag für Tag auf den S-Bahn-Verkehr in und um München angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Streckensperrungen und Ausfällen. In …
Feuerwehreinsatz am HBF! Menschen mussten Bahnhof sofort verlassen
Personalmangel: Stadtklinik lockt Pfleger mit 8000 Euro
Gute Pflegekräfte sind rar im teuren München. Mittlerweile müssen sogar Notaufnahmen schließen, weil es an Personal fehlt. Die städtischen Kliniken greifen nun tief in …
Personalmangel: Stadtklinik lockt Pfleger mit 8000 Euro
„Bitte kein zweites Neuperlach“: Anwohner laufen Sturm gegen Neubau-Projekt
Rund 150 Anwohner haben bei einer Bürgerbeteiligung in Berg am Laim ihrer Sorge Ausdruck verliehen. Stein des Anstoßes: Ein ambitioniertes Neubauprojekt.
„Bitte kein zweites Neuperlach“: Anwohner laufen Sturm gegen Neubau-Projekt
Dieser Zettel soll Herzen von Münchner Wohnungsbesitzern erweichen
Am Sendlinger Tor hängt derzeit ein ungewöhnliches Wohnungsgesuch, das manchem ein Lächeln auf die Lippen zaubert. Die Verfasserin greift zu kreativen Mitteln.
Dieser Zettel soll Herzen von Münchner Wohnungsbesitzern erweichen

Kommentare