+
Beim Aufprall gegen den Lichtmasten verletzte sich der Fahrer schwer.

Verwirrter Mann fährt gegen Masten

Nach Unfall: Mann wiehert und glaubt, er sei ein Pferd

München - Ein offensichtlich verwirrter junger Mann, der sich für ein Pferd hielt, ist am Sonntag auf seiner Odyssee durch Laim gegen einen Lichtmasten gefahren und hat sich dabei schwer verletzt.

Dieser 29-Jährige gibt der Polizei Rätsel auf: Der Mann hielt am Sonntag auf der Fürstenrieder Straße auf der Fahrbahn an. Einem Passanten, der sich dem Auto näherte, um zu fragen ob der Fahrer Hilfe braucht, erschien der junge Mann seltsam verwirrt. Der Passant war es auch, der die Polizei alarmierte.

Unterdessen fuhr der junge Mann wieder an, mit Kurs auf die Kreuzung zur Ammerseestraße. Einmal zu schnell scharf nach rechts abgebogen, verlor der Mann allerdings die Kontrolle über sein Fahrzeug. Beim Aufprall auf einen Lichtmasten verletzte sich der 29-Jährige schwer.

Trotz der schweren Verletzungen versuchte der Mann noch vor dem Eintreffen der Polizei zu fliehen. Passanten hielten den offensichtlich psychisch kranken Mann, der behauptete, ein Pferd zu sein und zum Beweis wieherte, aber fest. Das berichtet die "Bild"-Zeitung. Anschließend wurde er von der Polizei direkt in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Das Auto und der Lichtmast haben zusammen einen Schaden von rund 13.000 Euro.

vf

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Keiner will diese Traum-Wohnung! Was läuft da eigentlich falsch? 
Auf eine geförderte Wohnung kommen in München hunderte Bewerber. Familie Herzog versteht darum nicht, warum es keinen Nachmieter für ihre attraktive Gewofag-Wohnung in …
Keiner will diese Traum-Wohnung! Was läuft da eigentlich falsch? 
Hilfe, wir werden zugebaut! Luxusbunker im Nachbarsgarten geplant
Nachverdichtung ist eines der wichtigsten Schlagworte im Kampf gegen den Münchner Wohnungsmangel. Ein drastischer Fall in Nymphenburg lässt ahnen, warum Nachbarn das …
Hilfe, wir werden zugebaut! Luxusbunker im Nachbarsgarten geplant
Maxvorstadt: Fußgängerin von Auto erfasst
Schwerer Unfall in der Elisenstraße: Ein Fordfahrer hat mit seinem Wagen eine Fußgängerin erfasst und sie schwer verletzt.
Maxvorstadt: Fußgängerin von Auto erfasst
Nach Amok-Drohung an der TU: So witzig kontern die Studenten
Die Amok-Drohung von Samstag beschäftigt die Studenten der TU München. Doch anders, als sie vielleicht denken. Eine Auswahl der besten Witze finden Sie hier.
Nach Amok-Drohung an der TU: So witzig kontern die Studenten

Kommentare