+

Montagabend

Sprengstoffhund-Einsatz in Laim - Verspätung auf der Stammstrecke

  • schließen

Die Bundespolizei stoppte am Montagabend in Laim einen Zug. Ein Passagier hatte einen verdächtigen Gegenstand gemeldet. Ein Sprengstoffhund untersuchte die Angelegenheit.

München - Am Montagabend meldete der Streckenagent der Deutschen Bahn gegen 23 Uhr, dass es aufgrund polizeilicher Ermittlungen in Laim zu Verspätungen auf der Stammstrecke komme. Auf Nachfrage der Onlineredaktion bestätigte ein Sprecher, dass die Bundespolizei in einer S-Bahn, die im Bahnhof Laim gestoppt werden musste, einen Einsatz hatte. Ein aufmerksamer Passagier hatte gegen 22.45 Uhr einen Versandkarton in der S-Bahn entdeckt. Offensichtlich ohne Besitzer. 

Der Zug wurde in Laim auf Gleis 2 angehalten und geleert. Die Bundespolizei rückte an und untersuchte den Karton zunächst von außen. 

Da in München derzeit kein Sprengstoffhund verfügbar war, lieh sich die Bundespolizei kurzerhand einen vom Land Bayern aus. Der schüffelte an dem Karton, schlug aber nicht an. Als die Beamten den Karton öffneten, stellten sie fest, dass er leer war. 

Die Polizei konnte auf dem Karton eine Adresse feststellen, jedoch sei nicht klar, ob es sich dabei um die gleiche Person handelt, die den Karton in der S-Bahn gelassen hatte. Der Karton wird daher als Fundssache eingestuft.

Der Einsatz dauerte insgesamt rund eine Stunde. Weitere Ermittlungen zu dem Fall sind nach Aussage des Bundespolizeisprechers nicht geplant. 

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Laim – mein Viertel“.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Aufatmen in München: Nach Corona-Lockdown gelten ab heute neue Regeln - nicht nur für Eltern und Gastronomen
Das Wochenende in München stand im Zeichen schrittweiser Lockerungen nach dem Corona-Lockdown. Ab dem heutigen Montag können nicht nur Eltern und ihre Kinder dank …
Aufatmen in München: Nach Corona-Lockdown gelten ab heute neue Regeln - nicht nur für Eltern und Gastronomen
Warnung des Kollegen kommt zu spät: Güterzug rauscht in Lkw - Fahrer wird aus Führerhaus geschleudert
In München kam es am Rangierbahnhof Nord zu einem schweren Unfall zwischen einem Zug und einem Lkw. Der Lkw-Fahrer wurde aus seinem Führerstand geschleudert.
Warnung des Kollegen kommt zu spät: Güterzug rauscht in Lkw - Fahrer wird aus Führerhaus geschleudert
Radl-Drama um Fabio D.: Familie nimmt am Mittwoch Abschied - Beerdigung live im Netz
In München verunglückt ein Fahrradfahrer tödlich - der Schuldige ergreift die Flucht. Die Polizei fahndet nun öffentlich mit Bildern, die Beerdigung wird live im …
Radl-Drama um Fabio D.: Familie nimmt am Mittwoch Abschied - Beerdigung live im Netz
Chaotische Szenen im Englischen Garten: Polizei räumt komplette Wiese - Ärger an weiteren Hotspots
Nicht alle Menschen in München wollen die Corona-Regeln befolgen. Im Englischen Garten musste die Polizei eine Wiese räumen.
Chaotische Szenen im Englischen Garten: Polizei räumt komplette Wiese - Ärger an weiteren Hotspots

Kommentare