Überfall an der Agnes-Bernauer-Straße

Räuber hält Kassiererin Pistole an den Kopf

München - Die Verkäuferin hielt es erst für einen Scherz - bis ihr der Unbekannte eine Pistole an die Schläfe hielt. Am Dienstag hat ein maskierter Räuber einen Drogeriemarkt überfallen.

Gegen 19.30 Uhr, betrat der bislang unbekannte Mann die Filiale eines Drogeriemarktes in der Agnes-Bernauer-Straße in Laim und ging direkt zur Kasse. 

Er bedroht die 57-Jährige Kassiererin mit einer Schusswaffe und forderte Bargeld. Die Frau hielt das zunächst für einen Scherz und realisierte den Ernst der Situation erst, nachdem der Täter ihr die Schusswaffe an die Schläfe hielt. Sie flüchtete aus dem Kassenbereich.

Der Maskierte öffnete gewaltsam die Kassenschublade und nahm das Geld. Dann flüchtete er über den Eingang auf der Reutterstraße in südliche Richtung. Ob er anschließend mit einem Fahrzeug weiter flüchtete, ist noch nicht gesichert.

Im Verlauf des Überfalls war kurzzeitig auch noch eine 37-jährige Verkäuferin des Marktes mit der Waffe bedroht worden. Eine weitere Angestellte bekam vom Lager aus den Überfall mit und verständigte die Polizei. Bei dem Überfall wurde niemand verletzt. Jedoch mussten die beiden geschädigten Mitarbeiterinnen vom Kriseninterventionsteam betreut werden. Die sofort eingeleitete Fahndung blieb ohne Erfolg.

Täterbeschreibung: 

Männlich, Alter unbekannt, ca.180 cm groß, normale Statur, sprach Deutsch mit erkennbarem ausländischen Akzent; bekleidet mit einer dunklen Jacke und einer schwarz/weiß gepunkteten Hose; er war maskiert mit einer Faschingsmaske mit rötlichen Streifen auf der Wange (evtl. Halloween- oder Clowns-Maske); führte eine grüne Plastiktüte mit sich; bewaffnet mit einer Schusswaffe

Zeugenaufruf: 

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Angetrunken und nicht nachgedacht“: Bachelor-Kandidatin über lebensgefährlichen Adrenalinkick in München
Immer öfter werden Münchner Straßen zu illegalen Rennstrecken. Für die Raser mag es ein Adrenalinkick sein, doch der irre Spaß endet schlimmstenfalls tödlich. Anwohner …
„Angetrunken und nicht nachgedacht“: Bachelor-Kandidatin über lebensgefährlichen Adrenalinkick in München
SEV-Chaos an Münchner Freiheit: Pendler lassen Zorn an Busfahrern aus - "Kollege musste sich übergeben“
Offenbar ist der Start des SEV wegen der Schienenarbeiten zwischen Münchner Freiheit und Universität in Chaos ausgeartet. Ein Busfahrer schildert schockierende Szenen.
SEV-Chaos an Münchner Freiheit: Pendler lassen Zorn an Busfahrern aus - "Kollege musste sich übergeben“
Zuletzt an der Hackerbrücke gesehen: 20-Jähriger plötzlich weg - er muss dringend gefunden werden
Ein 20-Jähriger aus Neufahrn (Freising) wird seit Sonntag (12. Juli) vermisst. Er hat gesundheitliche Probleme und muss dringend gefunden werden.
Zuletzt an der Hackerbrücke gesehen: 20-Jähriger plötzlich weg - er muss dringend gefunden werden
Miet-Wucher in der Stadt? Mini-„Penthouse“ über Münchner Promi-Meile zum Verkauf - für einen Hammer-Preis
„Penthouse à la Parasit“ - so heißt die Immobilie in bester Münchner Lage, die jetzt zum Verkauf steht. Das Objekt dürfte viele überzeugen - trotz vieler Eigenheiten.
Miet-Wucher in der Stadt? Mini-„Penthouse“ über Münchner Promi-Meile zum Verkauf - für einen Hammer-Preis

Kommentare