Unfall in Laim

Radler bremst wegen Auto, stürzt und verletzt sich schwer

München - Weil er einen Zusammenstoß mit einem Auto verhindern wollte, legte ein Radler in Laim eine Vollbremsung hin. Doch dann stürzte der Mann und verletzte sich schwer.

Dafür war der 34-Jährige laut Polizei in eine Anliegerstraße gefahren - und zwar entgegen der eigentlichen Fahrtrichtung der Einbahnstraße. Als er in die Hofeinfahrt einbog, übersah er dabei den Radler, der verbotswidrig auf dem Gehweg fuhr. Der Radfahrer bremste stark ab, verhinderte dadurch zwar einen Zusammenstoß, stürzte aber so heftig, dass er sich schwer verletzte. Der 54-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Autofahrer wurde wegen fahrlässiger Körperverletzung angezeigt.

mm

Ein Radfahrer ist am Mittwochmorgen bei einem Unfall schwer verletzt worden. Zu dem Zwischenfall war es gekommen, als gegen 7.40 Uhr ein Autofahrer von der Landsberger Straße in eine Hofeinfahrt fahren wollte.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Passant bemerkt brennende Strohballen: Neun Feuerwehr-Trupps im Einsatz
An der Unterhachinger Straße geraten Strohballen in Brand: Die Feuerwehr ist mit neun Trupps im Einsatz, um eine Ausbreitung des Brandes zu verhindern. Der Rauch sorgt …
Passant bemerkt brennende Strohballen: Neun Feuerwehr-Trupps im Einsatz
Gestolpert: 64-Jähriger fällt ins U-Bahn-Gleis und wird schwer verletzt
Alarm am Scheidplatz: Am Montagnachmittag ist ein Mann ins U-Bahn-Gleis gefallen. Er rettet sich in den Nottunnel, wird aber trotzdem schwer verletzt.
Gestolpert: 64-Jähriger fällt ins U-Bahn-Gleis und wird schwer verletzt
Mit Tempo 135 durch die 50er-Zone
Großeinsatz gegen Bleifuß-Piloten: Wer am Wochenende in München mit seinem Auto zu schnell unterwegs war, hatte schlechte Karten.
Mit Tempo 135 durch die 50er-Zone
Diesem Denkmal in Schwabing droht der Abriss
Seit zweieinhalb Jahren schwelt der Streit: Ein Verein für ambulante Krankenpflege will ein Haus in der Clemensstraße  abreißen lassen, die Stadt will es erhalten. Ein …
Diesem Denkmal in Schwabing droht der Abriss

Kommentare