Feuerwehreinsatz am HBF! Menschen mussten Bahnhof sofort verlassen

Feuerwehreinsatz am HBF! Menschen mussten Bahnhof sofort verlassen

Haschischplatten, Marihuana und mehr

Zwei Münchner Drogendealer sind raus aus dem Geschäft

In München konnten nun zwei Drogendealer aus dem Verkehr gezogen werden. 100 Gramm Haschisch wurden bei einer Personenkontrolle sichergestellt. Doch dabei blieb es nicht.

München - Am Dienstag, 22. August, wurde bei einer Personenkontrolle  von Beamten der Polizeiinspektion 41 (Laim) eine 100 Gramm schwere Haschischplatte sichergestellt, berichtet die Polizei München. Der 22-jährige in München lebende Afghane, der diese mit sich führte, wurde daraufhin festgenommen. Nach weiteren Ermittlungen ergaben sich Hinweise, dass er im Besitz weiterer Haschischplatten sei. 

Das Amtsgericht erließ daraufhin einen Durchsuchungsbeschluss der Wohnung. Die Kriminalbeamten des Rauschgiftdezernats konnten dort mehrere tausend Euro Drogengelder, knapp eineinhalb Kilogramm Haschisch und knapp zwei Kilogramm Marihuana sicherstellen. Des Weiteren fanden die Beamten 500 Tabletten Danabol mit einem Wirkstoff, der nach dem Antidopinggesetz eine Straftat darstellt. 

Der 23-jährige Mitbewohner des 22-Jährigen wurde an seiner Arbeitsstelle ebenfalls festgenommen.

Der zuständige Ermittlungsrichter erließ gegen beide Haftbefehl.

mm / tz

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Feuerwehreinsatz am HBF! Menschen mussten Bahnhof sofort verlassen
Zahlreiche Pendler sind Tag für Tag auf den S-Bahn-Verkehr in und um München angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Streckensperrungen und Ausfällen. In …
Feuerwehreinsatz am HBF! Menschen mussten Bahnhof sofort verlassen
Personalmangel: Stadtklinik lockt Pfleger mit 8000 Euro
Gute Pflegekräfte sind rar im teuren München. Mittlerweile müssen sogar Notaufnahmen schließen, weil es an Personal fehlt. Die städtischen Kliniken greifen nun tief in …
Personalmangel: Stadtklinik lockt Pfleger mit 8000 Euro
„Bitte kein zweites Neuperlach“: Anwohner laufen Sturm gegen Neubau-Projekt
Rund 150 Anwohner haben bei einer Bürgerbeteiligung in Berg am Laim ihrer Sorge Ausdruck verliehen. Stein des Anstoßes: Ein ambitioniertes Neubauprojekt.
„Bitte kein zweites Neuperlach“: Anwohner laufen Sturm gegen Neubau-Projekt
Dieser Zettel soll Herzen von Münchner Wohnungsbesitzern erweichen
Am Sendlinger Tor hängt derzeit ein ungewöhnliches Wohnungsgesuch, das manchem ein Lächeln auf die Lippen zaubert. Die Verfasserin greift zu kreativen Mitteln.
Dieser Zettel soll Herzen von Münchner Wohnungsbesitzern erweichen

Kommentare