+

Er sprach Frau mit "Ficki, Ficki" an

Polizei schnappt Mann, der 19-Jährige sexuell nötigte

München - Ein Mann spricht eine 19-Jährige in der U-Bahn an, wird immer aufdringlicher. Die Frau steigt aus, er folgt ihr. Er küsst sie und fasst sie an. Die Frau kann flüchten und meldet sich erst Stunden später bei der Polizei. Doch die findet den Mann. 

Der Fall ereignete sich am Mittwoch, gegen 5.30 Uhr morgens. In der U-Bahn U3 Richtung Fürstenried West saß eine 19- jährige Münchnerin auf dem Heimweg. Ein unbekannter Mann sprach sie aufdringlich an. An der Haltestelle „Implerstraße“ stieg sie schließlich aus. Der Mann folgte ihr. 

An der Oberfläche griff er sie plötzlich und drückte sie gegen eine Hauswand. Dann begann er, sie zu küssen und sprach sie mit den Worten „Ficki, Ficki“ an. Dabei berührte er sie auch unterhalb der Bekleidung im Intimbereich. Die 19-Jährige wehrte sich körperlich und verbal.

Als der Mann seine Hose öffnen wollte, konnte sie schließlich in den nahe gelegenen Hauseingang eines Wohnanwesens flüchten. Der Täter flüchtete in unbekannte Richtung. Die 19- Jährige zeigte den Vorfall erst am Abend des gleichen Tages bei der Polizei an. 

Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen konnte am nächsten Tag ein Tatverdächtiger ermittelt und festgenommen werden. Bei ihm handelt es sich um einen 24-Jährigen aus Somalia. Er befindet sich jetzt in Untersuchungshaft.

mm/tz

München-News per WhatsApp gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten aus München direkt über WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieser Leguan spazierte durch Gärten in Pasing - Jetzt ist „Luis“ wieder daheim
Einige Anwohner des Pasinger Heuwegs haben ihren Auge nicht getraut: Ein Leguan spazierte am Freitagnachmittag durch die Gärten. Die Feuerwehr rückte an - und half …
Dieser Leguan spazierte durch Gärten in Pasing - Jetzt ist „Luis“ wieder daheim
Hier ist es in München sicherer geworden - und hier nicht
Am Dienstag wurde der neue Sicherheitsbericht der Stadt München veröffentlicht. Wir erklären, wo‘s brenzlig ist und wo wir uns nicht sorgen müssen.
Hier ist es in München sicherer geworden - und hier nicht
Poller für die Fußgängerzone: Das sagt KVR-Chef Böhle
Wird die Fußgängerzone verpollert? Die Verwaltung jedenfalls prüft weiterhin die Möglichkeit, die Zufahrten zur Fuzo mit im Boden versenkbaren Zylindern zu regeln.
Poller für die Fußgängerzone: Das sagt KVR-Chef Böhle
Zweite Stammstrecke: Prachtvoller Baum am Marienhof muss weg 
Am Marienhof sind die Bauarbeiten für die Zweite Stammstrecke im vollem Gange. Nun muss eine Platane gefällt werden. Nach Auskunft der Deutschen Bahn gibt es keine …
Zweite Stammstrecke: Prachtvoller Baum am Marienhof muss weg 

Kommentare