Fahrgäste müssen Umwege über das Sperrengeschoss in Kauf nehmen. 

In den Ferien

Achtung! Umwege wegen Rolltreppen-Tauschs am Hauptbahnhof

Im U-Bahnhof Hauptbahnhof steht in den Sommerferien eine große Operation an. Fahrgäste müssen deshalb Umwege in Kauf nehmen.

München - Von Montag, 31. Juli, bis Freitag, 1. September, werden die beiden 33 Jahre alten Rolltreppen erneuert, die den Bahnsteig der U4/U5 mit dem Zwischengeschoss zur U1/U2 verbinden. Der Übergang zwischen U1/U2 und U4/U5 steht dann nicht zur Verfügung.

Fahrgäste müssen einen größeren Umweg über das Sperrengeschoss in Kauf nehmen. Das koste „Zeit und gegebenenfalls auch den gewohnten Anschluss“, teilte die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) am Mittwoch mit. Die normale Treppe neben den Rolltreppen kann wegen Sicherheitsbedenken nicht genutzt werden. Um den Fahrgästen den Weg durchs Sperrengeschoss zu weisen, setzt die MVG neben Schildern auch Mitarbeiter ein.

Zehn Monate lang wurde die Baustelle planerisch vorbereitet. Die alten und neuen Treppen werden mit einem Bauzug durch den U-Bahntunnel transportiert – in der kurzen nächtlichen Betriebspause der U-Bahn.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorfahrt missachtet: Radfahrer (83) stirbt nach Unfall
Weil ein junger Autofahrer einen Fahrradfahrer übersah, stürzte dieser und verletzte sich schwer. Jetzt ist der 83-Jährige im Krankenhaus gestorben.
Vorfahrt missachtet: Radfahrer (83) stirbt nach Unfall
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München - Jedes Wochenende ist in München volles Programm - da ist es schwer, die Übersicht zu behalten. Hier finden Sie die größten, wichtigsten und schönsten …
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Keine Ahnung, wen Sie wählen? Sozial-O-Mat zur Bundestagswahl hilft
In weniger als sechs Wochen ist Bundestagswahl, und auch die Innere Mission München will bei der Meinungsbildung helfen. Sie wirbt für den „Sozial-O-Mat“.
Keine Ahnung, wen Sie wählen? Sozial-O-Mat zur Bundestagswahl hilft
Horror-Sex-Täter in Klinik: Er schenkte seinem Opfer noch zu trinken ein
In München kam es in einem Krankenhaus zu einem unvorstellbaren Fall. Ein Mann verging sich an zwei älteren Patientinnen. Jetzt werden Zeugen gesucht.
Horror-Sex-Täter in Klinik: Er schenkte seinem Opfer noch zu trinken ein

Kommentare