Bluttat in Unterföhring: Polizistin wird wohl nicht mehr aufwachen

Bluttat in Unterföhring: Polizistin wird wohl nicht mehr aufwachen
+
Die Initiatoren des Projekts: David Stephan und Martin Eggert (mit Hut), Inhaber der Agentur david+martin.

Vierwöchige Aktion

Gärtnerplatzviertel wird zu riesiger Galerie

München - Bars, Restaurants, Boutiquen und Galerien machen mit, wenn sich das Gärtnerplatzviertel ab 11. Juli in eine riesiges, begehbares Kunstprojekt verwandelt.

Unter dem Motto "Dein Viertel. Deine Leinwand" gestalten über 40 ansässige Galerien, Gastronomiebetriebe und Shops gemeinsam mit lokalen Künstlern vom 11. Juli bis 7. August 2016 das Gärtnerplatzviertel neu. Vier Wochen lang lassen neugestaltete Fassaden und Straßen das Viertel zu einer riesigen Galerie werden, zusätzlich gibt es viele Installationen, Performances, Konzerte und Partys. 

Boutiquen, Buchhandlungen, Bars, Restaurants und Galerien interpretieren ihre Außenflächen und Schaufenster in Zusammenarbeit mit lokalen Künstlern neu. So zeigt beispielsweise der "Ruby Store" ab dem 11. Juli die  Videoinstallation "In Pendulum Fashion" von Stephan Rapke, in der sich die Kräfte der Physik mit der Rhythmizität des Lebens verbinden. Im "TINT footwear studio" in der Klenzestraße sind Sneakers zu sehen, die von mehreren Künstlern und Designern in Kunstwerke verwandel wurden. 

Zusätzlich hierzu wird Kunst im öffentlichen Raum in Form von interaktiven Live-Performances gezeigt. Geboten sind zum Beispiel eine Großleinwandinszenierung der Digital-Artistin Betty Mü oder ein "Light Painting" von Projektionsspezialist Bernhard Rauscher. Täglich wechselnde Events und Vernissagen runden die Aktion ab. Das gesamte Programm gibt es auf der Homepage der Veranstalter.

Initiiert wurde "Dein Viertel. Deine Leinwand." vom Münchner Kreativbüro "david+martin" und "Red Bull". Künstlerischer Berater ist Marco Schwalbe, Gründer und Geschäftsführer der "Stroke Urban Art Fair" in München. "Eines unserer Ziele ist es, dass das Viertel wieder anders wahrgenommen wird. Daher wünschen wir uns, dass die Anwohner wieder die Lebensqualität und die urbane Identität des Viertels schätzen", so David Stephan von "david+martin". 

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dank Kafka: So modern war die Alte Rotation noch nie
Modern in die Zukunft bei Merkur.de und tz.de: Am Mittwochabend stellte Michael Noll, Mitentwickler der Technologie Kafka, die digitale Zukunft für Unternehmen vor. Der …
Dank Kafka: So modern war die Alte Rotation noch nie
Wie geht es den Münchner Vereinen? Stadt startet Umfrage
Wie geht es Münchens Vereinen? Vor welchen Herausforderungen stehen sie? Und wie kann kann ihnen geholfen werden? Antworten auf diese Fragen zu finden, ist das Ziel …
Wie geht es den Münchner Vereinen? Stadt startet Umfrage
Nach Anwohnerbeschwerden: Sixt zeigt sich einsichtig
Die Autovermietung Sixt kommt den Anwohnern des Agfa-Neubauviertels entgegen und verzichtet seit Kurzem bei ihrer Leihstation an der Tegernseer Landstraße auf die …
Nach Anwohnerbeschwerden: Sixt zeigt sich einsichtig
Schwabinger Künstler ausgezeichnet
Der Schauspieler Thorsten Krohn, die Schriftstellerin Gunna Wendt und die Musiker Wolfgang Schlick und seine Express Brass Band sind in diesem Jahr die Träger des …
Schwabinger Künstler ausgezeichnet

Kommentare