+
6.09 Uhr: Seit Monaten zeigt die Uhr am Münchner Hauptbahnhof dieselbe Uhrzeit an. Nun wird sie repariert – und sie soll auch künftig bleiben.

Bahn verspricht Reparatur

Die Bahnhofsuhr tickt bald wieder richtig

München - Seit Monaten steht die Uhr über dem Haupteingang des Hauptbahnhofs. Manche Passanten haben sich daran gewöhnt, andere sind verärgert. jetzt verspricht die bahn, die Uhr werde bald wie der funktionieren.

6.09 Uhr zeigt die tonnenschwere Uhr am Münchner Hauptbahnhof. Seit Monaten. So mancher Münchner hat sich über den Stillstand am Nordeingang über dem markanten Nierentisch geärgert. Jetzt gibt die Deutsche Bahn Entwarnung: Bald werde die Uhr wieder funktionieren, verspricht Sprecher Bernd Honerkamp.

Bereits kurz vor Ostern ist das Triebwerk der Uhr ausgebaut worden, denn: „So eine große Uhr kann man nicht an der Fassade reparieren“, sagt Honerkamp. Und auch nicht komplett abbauen, bei 15 Metern Zifferblatt-Durchmesser und mit einem großen Zeiger, der allein 108 Kilogramm wiegt. Der mechanische Antrieb des Zeitmessers aus den 1950er-Jahren – eine Einzelanfertigung – war defekt. „Die Herstellerfirma aus Ulm gibt es auch heute noch. Sie hat das Triebwerk abmontiert und mit einem Kran von der Fassade gehoben“, berichtet Honerkamp.

Ein paar Wochen wird es noch dauern, dann wird das Triebwerk wieder in die Uhr eingebaut. Das Zifferblatt wird auch in neuem Glanz erstrahlen. „Im Zuge der Reparatur modernisieren wir die Uhr und lassen eine LED-Beleuchtung einbauen“, kündigt Honerkamp an. Einen Funkkontakt habe man bereits vor 20 Jahren bei einer Rundum-Sanierung eingebaut, so lässt sich die Uhr leicht von Sommer- auf Winterzeit und wieder zurück stellen.

Denkmalgeschützt ist die Hauptbahnhof-Uhr nicht – anders als das Plattenmosaik von Rupprecht Geiger dahinter. Dennoch ist sie in den Augen der Bahn erhaltenswert. „Sie gehört einfach dazu“, sagt Honerkamp. Generell gehörten Uhren heute freilich nicht mehr zwingend zu Bahnhofsgebäuden, denn: Inzwischen kann jeder Passant auf seinem Handy nach der Uhrzeit sehen. Die Münchner Bahnhofsuhr aber soll bleiben. „Sie wird auch nach dem Neubau des Bahnhofsgebäudes wieder an der Fassade angebracht werden“, verspricht Honerkamp.

Caroline Wörmann

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schnee-Alarm am Wochenende: München wappnet sich
Der Winter ist zurück! Das Schneegestöber am Mittwoch war nur der Anfang eines heftigen Wetterumschwungs. Doch München ist gerüstet - dank Necato Aslan und seinen …
Schnee-Alarm am Wochenende: München wappnet sich
Signalstörung: Verzögerungen auf der Stammstrecke
Zahlreiche Pendler sind Tag für Tag auf den S-Bahn-Verkehr in und um München angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Streckensperrungen und Ausfällen. In …
Signalstörung: Verzögerungen auf der Stammstrecke
Wegen Einladung von Uber-Chef: Taxler proben den Aufstand
Ein vom Burda-Verlag veranstalteter Kongress sorgt für Aufruhr bei Münchens Taxlern. Grund: Uber-Chef Dara Khosrowshahi zählt zu den Rednern. Nun droht eine erneute …
Wegen Einladung von Uber-Chef: Taxler proben den Aufstand
„Schlag ins Gesicht“: Münchner Flüchtlingshelfer stellen sich offen gegen große Koalition
Drastische Worte: In einem offenen Brief haben sich drei SPD-Preisträger der Münchner Flüchtlingshilfe gegen die aktuellen Sondierungspapiere und eine mögliche große …
„Schlag ins Gesicht“: Münchner Flüchtlingshelfer stellen sich offen gegen große Koalition

Kommentare