Herrenloser Koffer

Bahnsteig kurzfristig abgesperrt: Entwarnung am Hauptbahnhof

Kleine Ursache, große Wirkung: Wegen eines herrenlosen Koffers ist am Donnerstagmittag kurzzeitig ein Teil eines Bahnsteigs am Münchner Hauptbahnhof gesperrt worden. Auch Züge durften nicht einfahren. 

München - Wie die Bundespolizei mitteilt, wurde am Donnerstagmittag, 3. August, der Hauptbahnhof München, im Bereich zu den Gleisen 22/23, kurzfristig durch die Bundespolizei geräumt und abgesperrt. Der Grund: Auf einer Bank war ein herrenloses Gepäckstück gefunden worden.

Kurz nach 13 Uhr wurden der Leitstelle der Bundespolizeiinspektion München zwei herrenloses Gepäckstücke am Bahnsteig 22/23 des Münchner Hauptbahnhofes gemeldet. Bundespolizisten begutachteten das Gepäckstück und veranlassten, dass der Bahnsteig geräumt und abgesperrt wird und das Züge einfahren.

Dann kam ein Sprengstoffsuchhund zum Einsatz. Gegen 13.50 Uhr konnte dann Entwarnung gegeben werden. Die Gepäckstücke werden nun als Fundsache behandelt und nach dem oder den Besitzern geforscht.

Wegen der Gleissperrung konnte der ICE 583 aus Hamburg kommend nicht planmäßig in den Hauptbahnhof einfahren und musste mit den Passagieren an Bord vor dem Hauptbahnhof auf einem freien Gleis warten. Laut Bundespolizei bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für Reisende.  

mm/tz

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Boden bricht ein: Bauarbeiter stürzen in die Tiefe
Zwei Männer wollten am Mittwochvormittag Arbeiten in einem Haus durchführen. Plötzlich gab der Boden unter ihnen nach - die Männer stürzten in die Tiefe.
Boden bricht ein: Bauarbeiter stürzen in die Tiefe
Helfer nach Schwarzfahren gesucht! So ging die Geschichte mit diesem Zettel aus
Eine Frau half dem Mann bereits mit Papier und Stift - nun suchte er mit seinem Aushang am Bahnhof Fasanerie die Helferin. Sie hätte ihn nochmals unterstützen können. 
Helfer nach Schwarzfahren gesucht! So ging die Geschichte mit diesem Zettel aus
Rentnerin klagt an: Retter ließen mich mit gebrochener Hüfte zurück
Erika Bauer ist 75 Jahre alt. Aufgrund ihrer Gleichgewichtsstörungen stürzte die Rentnerin vor etwa vier Wochen in ihrer Neuhauser Wohnung und brach sich die Hüfte. Der …
Rentnerin klagt an: Retter ließen mich mit gebrochener Hüfte zurück
Darauf fährt München ab! Neues Sharing-System für Elektroroller
Ab Ende August sollen 50 rote Elektro-Roller durch München flitzen und für einen sauberen Straßenverkehr sorgen. Münchens Oberbürgermeister Reiter ist begeistert.
Darauf fährt München ab! Neues Sharing-System für Elektroroller

Kommentare