Täter flieht mit Beute

Brutaler Überfall im ZOB: Mann geschlagen und ausgeraubt

München - Opfer eines brutalen Räubers wurde in der Nacht auf Montag ein 57-Jähriger mitten im Zentralen Omnibus Bahnhof in München. Der Mann wurde niedergeschlagen und ausgeraubt. 

Das Opfer hielt sich im ersten Stock des  Zentralen Omnibusbahnhofs bei der Hackerbrücke auf, als der Täter am Sonntag um 23.45 Uhr zuschlug, so die Polizei. Der 57-Jährige, der deutlich alkoholisiert war, wurde von dem Unbekannten niedergeschlagen. Danach entwendete der Täter Geld und ein Mobiltelefon im Gesamtwert von mehreren Hundert Euro, heißt es im Polizeibericht.

Der Täter floh mit der Beute. Der 57-Jährige ging nach dem Vorfall zu einer nahegelegenen Polizeiinspektion und erstattete dort Anzeige.

Täterbeschreibung: Männlich, ca. 40 Jahre alt, ca. 180 cm groß, athletisch, kurze, graue Haare; Sporthose, helles T-Shirt.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mol

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Übergriff auf „Sichere Wiesn“-Mitarbeiterin verschwiegen? 
Die Aktion „Sichere Wiesn“ ist eine Anlaufstelle für Frauen, die auf dem Oktoberfest sexuell belästigt wurden. Doch nun stellt sich heraus, dass der Träger der Aktion …
Übergriff auf „Sichere Wiesn“-Mitarbeiterin verschwiegen? 
S-Bahn: Signalstörung bei der S1 ist wieder behoben
In unserem News-Ticker informieren wir Sie über Störungen auf Münchens S-Bahn-Linien. 
S-Bahn: Signalstörung bei der S1 ist wieder behoben
Gewaltiger Knall erschreckt Fahrgäste der S-Bahn - was dahinter steckt
Fahrgäste der S3 sind am Mittwochmorgen schlagartig wach geworden, als ihnen der Schreck in die Glieder fuhr: Am Ostbahnhof hat es einen gewaltigen Knall gegeben. Was …
Gewaltiger Knall erschreckt Fahrgäste der S-Bahn - was dahinter steckt
München erstickt! Immer mehr Leute, immer mehr Autos
In München wird es eng! Jedes Jahr ziehen 23.000 Menschen in die Stadt. Bis zum Jahr 2035 werden voraussichtlich schon 1,851 Millionen Menschen in München leben. Sind …
München erstickt! Immer mehr Leute, immer mehr Autos

Kommentare