+
Bald verbotene Zone für Fahrzeuge? Über eine Online-Petition soll der Gärtnerplatz zur Fußgängerzone umgewandelt werden.

Unterschriftensammlung läuft seit Donnerstag 

Bürger starten Online-Petition zum Gärtnerplatz - darum geht‘s

  • schließen

Am Gärtnerplatz herrscht teilweise reger Verkehr. Das soll sich nach dem Willen einiger Bürger ändern. Jetzt gibt es eine Online-Petition für eine Fußgängerzone.

München - Soll der Gärtnerplatz zur Fußgängerzone werden? Auf der Online-Plattform open­petition.de ist am Donnerstag jedenfalls eine Unterschriftensammlung gestartet worden, das Areal in der Isarvorstadt sukzessive für den Autoverkehr zu sperren. Straßen und Parkplätze sollen durch Fußgänger- und Radverkehrs- sowie Grünflächen und Platz für Aufenthalt und Begegnung ersetzt werden. Ziel soll es sein, Gesundheit, Nachbarschaft und Lebensqualität zu verbessern.

Am Gärtnerplatz laufen Klenze-, Cornelius- und Reichenbachstraße zusammen, diverse Buslinien frequentieren dort. Die Antragsteller wünschen sich in einem ersten Schritt, dass an Sommerwochenenden die Reichenbachbrücke für den motorisierten Verkehr geschlossen wird. Nach und nach sollen die Seitenstraßen im Viertel ebenfalls nur noch Fußgängern zur Verfügung stehen.

(Lesen Sie auch: Drei Münchner eröffnen Wirtshaus in Traumlage - einen kennt man in der Landeshauptstadt.)

Umliegende Straßen sollen für Verkehr offen bleiben

Die umliegenden Frauen-, Blumen-, Fraunhofer-, Erhardt- und Zweibrückenstraße sollen jedoch offen bleiben. „Dieses Pilotprojekt kann stufenweise eingeführt werden und damit Musterbeispiel und Experimentierraum für die Mobilitätswende darstellen“, heißt es weiter.

Nach Auffassung der Unterzeichner besitzt Münchens Innenstadt schon jetzt eine ausreichende Infrastruktur, sodass sich die allermeisten Wege bequem mit ÖPNV, dem Radl oder zu Fuß erledigen ließen. Die Petition hatte am Dienstagabend 63 Unterzeichner.

Diskutieren Sie darüber auf Facebook:

Lesen Sie auch: Protest gegen Miet-Irrsinn - dieses Versprechen macht OB Reiter

Unsere wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Isarvorstadt - mein Viertel“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rottweiler fällt Menschen an: fünf Verletzte - Hier wurde das Tier erschossen
Ein aggressiver Hund sorgte am Samstag für einen Polizeieinsatz am Münchner Hauptbahnhof. Der Rottweiler verletzte mehrere Menschen und musste erschossen werden. 
Rottweiler fällt Menschen an: fünf Verletzte - Hier wurde das Tier erschossen
Tauben-Wahnsinn: Münchnerin will verletztem Tier helfen, da wird sie attackiert
Man liebt oder man hasst sie - das Thema Tauben polarisiert die Stadt. Als eine Tierschützerin sich um eine verletzte Taube kümmern wollte, wurde sie von einem Mann …
Tauben-Wahnsinn: Münchnerin will verletztem Tier helfen, da wird sie attackiert
„Alles verqualmt“ in Neuhausen - darum tat sich die Feuerwehr so schwer
Am Freitagabend brach in einer Reinigung in Neuhausen ein Feuer aus. Der Schaden ist immens, selbst ein Geschäft nebenan muss seine Ware nun wegschmeißen.
„Alles verqualmt“ in Neuhausen - darum tat sich die Feuerwehr so schwer
Die Jagd nach dem Isar-Mörder: Zum ersten Mal spricht Domenicos Freundin
Vor fünf Jahren wurde Domenico L. von einem Unbekannten brutal niedergestochen. Noch heute ist der so genannte Isar-Mord nicht aufgeklärt. Wie gehen die Hinterbliebenen …
Die Jagd nach dem Isar-Mörder: Zum ersten Mal spricht Domenicos Freundin

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.