Am Hauptbahnhof

Bundespolizei schnappt Diebespaar

München - Bundespolizisten konnten am Mittwochabend ein mutmaßliches Diebespärchen festnehmen. Die beiden hatten zuvor einen Rucksack am Hauptbahnhof gestohlen.

Gegen 22:15 Uhr vergaß ein 38-Jähriger aus Harlaching seinen Rucksack in der Schalterhalle des Hauptbahnhofs München. Als er dies bemerkte, ging er zurück und stellte fest, dass an dem Platz, wo er den Rucksack abgestellt hatte, nur noch Teile des Inhalts aus seinem Rucksack lagen. Im Rucksack befanden sich wichtige Unterlagen des 38-Jährigen sowie seine Brille, Medikamente und sein Pass. Der Mann kontaktierte daraufhin eine Streife der Bundespolizei.

Die Bundespolizisten werteten das Videomaterial der vermuteten Tatzeit aus. Darauf sahen die Beamten zwei Personen, die den Rucksack des Mannes aus Harlaching mitnahmen. Streifen der Bundespolizei fahndeten daraufhin im Hauptbahnhof und konnten wenig später zwei Personen im Warteraum ausfindig machen, die wie die gefilmten Verdächtigen aussahen.

Bei dem 24-Jährigen und der 20-Jährigen, beide rumänische Staatsangehörige, konnten die Beamten den entwendeten Rucksack sicherstellen. Die Bundespolizisten nahmen das mutmaßliche Diebespaar mit auf die Dienststelle.

Der 38-jährige Geschädigte holte seinen Rucksack mit gesamtem Inhalt auf der Wache der Bundespolizei ab.

mm

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stadt München will Daten aller Airbnb-Anbieter einsehen: Gericht urteilte nun 
Die Stadt München will gegen Airbnb-Dauervermieter vorgehen. Jetzt urteilte ein zweites Mal ein Gericht und kam zu einem anderen Ergebnis als sein Vorgänger.
Stadt München will Daten aller Airbnb-Anbieter einsehen: Gericht urteilte nun 
Vergiftete Getränke in Münchner Supermärkten: Polizei erhält 28 Hinweise - und lässt zwei Fragen unbeantwortet
Schreckensnachricht aus München: Die Polizei ermittelt wegen versuchten Mordes - und warnt die Bevölkerung. Drei Personen kauften ein Erfrischungsgetränk, das eine …
Vergiftete Getränke in Münchner Supermärkten: Polizei erhält 28 Hinweise - und lässt zwei Fragen unbeantwortet
Das gibt's wohl nur in München: Irrer Corona-Fund mitten in der Stadt bestätigt jedes Schickeria-Klischee 
München ist für viele Menschen außerhalb der Landeshauptstadt-Grenzen bekannt für Schickeria und Maximilianstraße. Ein Fund mitten in der Stadt erfüllt jetzt jedes …
Das gibt's wohl nur in München: Irrer Corona-Fund mitten in der Stadt bestätigt jedes Schickeria-Klischee 
Corona in München: Zahl der Neu-Infizierten wieder gestiegen - R-Wert über kritischer Grenze
Die Corona-Krise hält München weiter in Atem. Die gemeldeten Neuinfektion sind derzeit im niedrigen Bereich - doch ein anderer Wert liegt über einer kritischen Grenze.
Corona in München: Zahl der Neu-Infizierten wieder gestiegen - R-Wert über kritischer Grenze

Kommentare