+

Am Hauptbahnhof

Dafür sind die grünen Leucht-Streifen gedacht

Seltsame grüne Leuchtstreifen begrüßten am Freitagvormittag die S-Bahn-Fahrgäste am Hauptbahnhof. Sie führen am Boden der drei Bahnsteige entlang von einem Ende zum anderen.

München - Die leuchtenden Linien sind kein Orientierungshilfsmittel für schwankende Wiesn-Heimkehrer, sondern eine Notfallmaßnahme. Sie sollen verhindern, dass wartende Fahrgäste im Falle eines Feuers ins Gleis fallen, wenn der Bahnhof komplett verraucht ist, wie ein Bahn-Sprecher erläuterte. „Es ist ein Teil des neuen Notfallkonzepts.“ Die Leuchtdioden werden gerade an allen Tunnelbahnhöfen installiert. Aktiviert werden die Dioden eigentlich nur im Ernstfall, am Freitag gab es aber einen Probelauf. 

dw

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bluttat von Harlaching: Frau gab alkoholkrankem Mann allerletzte Chance - jetzt ist sie tot
Nun sind mehr Details zur Bluttat von Harlaching bekannt. Offenbar wollte sich die Frau von ihrem Mann trennen. Musste Marina B. sterben, weil sie das Leben mit ihm …
Bluttat von Harlaching: Frau gab alkoholkrankem Mann allerletzte Chance - jetzt ist sie tot
Feuerwehreinsatz am Bahnhof Berg am Laim sorgt noch für Verspätungen
In unserem News-Ticker informieren wir Sie über Störungen und Verspätungen auf Münchens S-Bahn-Linien. 
Feuerwehreinsatz am Bahnhof Berg am Laim sorgt noch für Verspätungen
Mitten in Forstenried: Königsboa hängt an Brückengeländer
Zu gleich zwei kuriosen Einsätzen mit Tieren wurde die Münchner Feuerwehr am Freitag gerufen. In einem Fall hing ein Hund im Heizkörper, im anderen hing eine Schlange am …
Mitten in Forstenried: Königsboa hängt an Brückengeländer
Glockenbachviertel: Wieder Steinwürfe auf Bauträger-Büro
Im Glockenbachviertel haben Unbekannte ein Gebäude in der Baldestraße verwüstet. Es ist nicht die erste Attacke auf das Büro eines Bauträgers. 
Glockenbachviertel: Wieder Steinwürfe auf Bauträger-Büro

Kommentare