Geldbörse mit 500 Euro entwendet

Dreister Dieb beklaut Rentner im Eurocity

München - Nach der Abfahrt eines Eurocitys hat ein Trickbetrüger einen Rentner beklaut. Bei seiner miesen Masche nutzte der Dieb die Hilfsbereitschaft des Mannes aus

Der Diebstahl geschah am Donnerstag gegen 12.10 Uhr, als der Eurocity gerade von München nach Venedig abgefahren war. Der Täter bat den Rentner, ihm beim Gepäck behilflich zu sein. Der 66-Jährige ließ sich nicht lange bitten und holte dem Dieb eine schwarze Tasche aus der oberen Gepäckablage. Diesen Moment nutzte der Trickbetrüger offenbar dafür, die Brieftasche des 66-Jährigen aus dessen vorderen Hosentasche zu ziehen.

Polizei wertet Videoaufnahmen aus

Nach dem Halt am Ostbahnhof bemerkte der Rentner, dass er beklaut worden war. Bundespolizisten suchten den Zug nach dem Dieb ab - allerdings ohne Erfolg. Jetzt werden die Videoaufnahmen der Überwachungskameras ausgewertet. In der Börse des Mannes befanden sich rund 500 Euro, EC-Karten und der Ausweis des 66-Jährigen.

mb

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

30.000 Euro Schaden bei Brand auf Baustelle
Bei einem Brand auf einer Baustelle im Münchner Stadtteil Kleinhadern ist am Freitagabend gegen 20.30 Uhr ein Schaden von rund 30.000 Euro entstanden.
30.000 Euro Schaden bei Brand auf Baustelle
Mädchen (7) wird in Neuhausen in Drehtür eingeklemmt
Beim Betreten eines Bürogebäudes in der Dachauer Straße ist am Freitag gegen 19 Uhr ein siebenjähriges Mädchen mit dem rechten Fuß zwischen die gläserne Drehtür und den …
Mädchen (7) wird in Neuhausen in Drehtür eingeklemmt
Rauchmelder löst Feuerwehreinsatz aus
Ein Rauchmelder hat in einer Wohnung in Berg am Laim Alarm geschlagen. Anwohner riefen umgehend die Feuerwehr.
Rauchmelder löst Feuerwehreinsatz aus
Kurz vor Eröffnung der Mega-Arena: Apassionata-Namenskrieg
Während in Fröttmaning unter Hochdruck an der neuen Mega-Arena gearbeitet wird, gibt es um Apassionata einen Namenskrieg. Die Verantwortlichen beschwichtigen.
Kurz vor Eröffnung der Mega-Arena: Apassionata-Namenskrieg

Kommentare