+
René L.

„Ich war total blau!“

Er bezahlte die Wiesn-Mass mit Falschgeld - Freispruch

  • schließen

München - Es war sein erstes Mal auf der Wiesn – und er ist danach nur um Haaresbreite am Knast vorbeigeschrammt.

Der Berliner René L. (35) hat im Biergarten des Augustinerzelts mit einem falschen Fuchzger bezahlt, der Kellner roch die Blüte („Das sieht ja ein Blinder mit Krückstock!“), schlug Alarm und die Polizei kassierte den mutmaßlichen Fälscher ein.

Jetzt stellte sich vor Gericht heraus: L. wurde wohl selbst übers Ohr gehauen! Ein „Fliegender Bierhändler“ hatte L. außerhalb des Festgeländes drei Bier für 15 Euro verkauft – und ihm mit dem Rückgeld zwei falsche Fuchzger untergejubelt. René L.: „Ich war total blau und hab nichts gemerkt!“ Atemtest: 1,8 Promille …

Das Gericht äußerte erhebliche Zweifel an L.s Geschichte – mangels Beweisen wurde L. dennoch freigesprochen. Der sagte: „Ich bin fertig mit München. Das war mein letztes Mal auf der Wiesn!“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer mehr Rentner in München vermieten ihre Zimmer
Die Seniorin Helga Link (70) ist im Internet ein Star. Eine „wunderbare Gastgeberin“ findet Martina, „ein humorvoller und weltoffener Geist“. „Perfekt“, schreibt Merve …
Immer mehr Rentner in München vermieten ihre Zimmer
Noteinsatz an S-Bahn beendet: Noch Verspätungen
München - Im morgenlichen Berufsverkehr mussten die Fahrgäste der S-Bahn in München am Montag längere Wartezeiten in Kauf nehmen. Der Grund war ein Notarzteinsatz auf …
Noteinsatz an S-Bahn beendet: Noch Verspätungen
„Blitz“-Eröffnung ufert aus: „Betreiber müssen noch viel lernen“
Die Neueröffnung des Clubs „Blitz“ lief in der Nacht zum Sonntag völlig aus dem Ruder. Es kamen so viele Menschen, dass die Polizei einschreiten musste. Einige Besucher …
„Blitz“-Eröffnung ufert aus: „Betreiber müssen noch viel lernen“
Krawalle am Ostbahnhof - 50 Personen des Platzes verwiesen
Randale im Münchner Osten: Auf dem Gelände der Optimolwerke und am Ostbahnhof haben sich am Samstagmorgen tumultartige Szenen abgespielt.
Krawalle am Ostbahnhof - 50 Personen des Platzes verwiesen

Kommentare