+
Der Tatort: die südlichen Gleise des Hauptbahnhofs München.

Polizeieinsatz

Exhibitionist geht am Hauptbahnhof gegenüber Münchner Studentin (24) zum Äußersten

Eine Studentin wartete am Hauptbahnhof auf ihren Zug. Plötzlich bemerkte sie Bewegung in einem Gebüsch und ein Mann mit entblößtem Glied drehte sich ihr zu.

München - Die Polizei München berichtet: Am Samstag, 15.06.2019, gegen 09.10 Uhr, stand ein 37-jähriger Bulgare am Holzkirchner Flügelbahnhof in einem Gebüsch und onanierte mit Blickkontakt zu einer 24- jährigen Münchner Studentin. Die junge Frau verständigte daraufhin per Notruf die Polizei. 

Exhibitionist geht am Hauptbahnhof gegenüber Münchner Studentin (24) zum Äußersten

Bei deren Eintreffen konnte der 37-Jährige noch im Gebüsch angetroffen und festgenommen werden. Gürtel und Reißverschluss der Hose standen hierbei immer noch offen. Da der Bulgare über keinen festen Wohnsitz verfügt, wurde er der Haftanstalt des Polizeipräsidiums München überstellt.

mm/tz

Lesen Sie auch (Merkur.de*)A92: Mann wendet nach Unfall in Rettungsgasse und kollidiert fast mit Polizei

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona in München: Essen to go in der Krise - Fünf Geheimtipps für die Isarvorstadt und die Ludwigsvorstadt
Wegen der strengen Ausgangsbeschränkungen in München in der Corona-Krise haben viele Restaurants und Wirtshäuser geschlossen. Wo gibt es Essen to go? Fünf Tipps für die …
Corona in München: Essen to go in der Krise - Fünf Geheimtipps für die Isarvorstadt und die Ludwigsvorstadt
Ausgangsbeschränkung? Absurdes Foto zeigt, wie sehr es viele Münchner jetzt krachen lassen - „Prost, Corona“
Zwischen Selbstoptimierung und Maßlosigkeit: die Münchner gehen unterschiedlich mit der derzeit geltenden Ausgangsbeschränkung um. 
Ausgangsbeschränkung? Absurdes Foto zeigt, wie sehr es viele Münchner jetzt krachen lassen - „Prost, Corona“
Neue Corona-Zahlen für München: Weitere Todesopfer bestätigt - ein Trend könnte dennoch Hoffnung geben
Seit mehr als zwei Wochen gilt in München eine Ausgangsbeschränkung. Auf die Zahl der neu mit dem Coronavirus infizierten Menschen scheint das bereits Wirkung zu haben.
Neue Corona-Zahlen für München: Weitere Todesopfer bestätigt - ein Trend könnte dennoch Hoffnung geben
Münchner spaziert an Balkon vorbei und wird Zeuge von sonderbarem „Projekt“ - „Gibt einen Sonnenbrand, wie ...“
„Seine Füße sind ohne triftigen Grund draußen, man rufe die Polizei“: Das Foto eines Münchner Sonnenanbeters findet im Netz aktuell großen Anklang.
Münchner spaziert an Balkon vorbei und wird Zeuge von sonderbarem „Projekt“ - „Gibt einen Sonnenbrand, wie ...“

Kommentare