+
Das große Fest am Gärtnerplatz lockt jährlich tausende Besucher, ginge es nach der CSU würde es einfach gestrichen.

Veranstaltungen im Viertel

Gegen die CSU: Lokalpolitiker stimmen fürs Gärtnerplatzfest

  • schließen

Der Bezirksausschuss (BA) Ludwigs- und Isarvorstadt hat eine Lanze für die Feste auf dem Gärtnerplatz und an der Dreimühlenstraße gebrochen. Das Votum fiel allerdings im Hinblick auf das Gärtnerplatzfest, nicht einstimmig aus.

München - Ginge es nach der CSU im BA, dann würde das Gärtnerplatzfest, das am 22. und 23. Juli stattfinden soll, einfach gestrichen. „Das Konzert ist sehr schön, aber das Fest eine Zumutung für die Anwohner. Der ganze Rummel mit den Fressständen muss nicht sein“, sagt der CSU-Fraktionsvorsitzende Florian Florack. Auch der BA-Vorsitzende Alexander Miklósy (Rosa Liste) sieht die Veranstaltung nicht ganz unkritisch: „So eine große Bühne macht viel Lärm beim Abbau am Sonntag in der Nacht, da schlägt Metall auf Metall. Letztes Jahr war man erst montags um 6 Uhr früh fertig.“

Auch viele Anwohner lieben das Fest

Für dieses Jahr fordert der BA deshalb einen zügigen Abbau gleich nach Konzertende gegen 22 Uhr. „Zugaben müssen bei so einem tollen Konzert aber schon noch erlaubt sein“, so Miklósy. BA-Mitglied Beate Bidjanbeg (SPD) beteuerte: „Ich kenne viele Anwohner, die das Gärtnerplatzfest lieben, nicht nur wegen der Aufführung des Gärtnerplatztheaters. Es ist eine schöne Tradition für den Stadtteil, die wir weiter unterstützen wollen.“ Allerdings gebe es auch Programmteile, die sie eher als Lärmbelästigung empfinde, so Bidjanbeg. Sie erinnerte an eine Trommelgruppe, die beim Fest im vergangenen Jahr aufgetreten sei. Deswegen will der BA heuer Kritikpunkte sammeln und an den Veranstalter weitergeben. Denn das Fest solle sich jedes Jahr qualitativ verbessern.

Dreimühlenspektakel darf auch stattfinden

Ohne die Stimmen der CSU sprach sich der Bezirksausschuss schließlich mit deutlicher Mehrheit für das Gärtnerplatzfest aus. Einstimmig befürwortet haben die Lokalpolitiker das Dreimühlenspektakel rund um die Ehrengut- und Dreimühlenstraße. Das Bürgerfest für Groß und Klein steigt ebenfalls am Samstag, 22. Juli. Erwartet werden rund 1000 Besucher. Auch hier will man im Interesse der Anwohner die Bühne zügig abbauen. Um 1 Uhr nachts soll es wieder ruhig sein. 

Alle Nachrichten aus dem Gärtnerplatz-, Glockenbach-, Dreimühlen- und Schlachthofviertel finden Sie auf unserer Facebookseite für den Stadtbezirk „Isarvorstadt - mein Viertel“. Gesammelte Nachrichten aus der ganzen Stadt lesen Sie auf unserer Facebookseite für München. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verfolgung am Isarring: Täter bereits in Todes-Unfall verwickelt
Mit einem Warnschuss und Pfefferspray hat die Polizei am Mittwochmorgen die Amokfahrt eines betrunkenen Kraftfahrers (66) beendet. Herbert W. droht nun eine längere …
Verfolgung am Isarring: Täter bereits in Todes-Unfall verwickelt
Maden auf Brot: Ekel-Alarm in diesen Münchner Bäckereien 
Seit 2013 haben in zahlreichen Großbäckereien Lebensmittelkontrollen stattgefunden. Das Ergebnis: Teils erschreckende Hygienemängel. Doch warum wurde die Öffentlichkeit …
Maden auf Brot: Ekel-Alarm in diesen Münchner Bäckereien 
Tunnel am Englischen Garten: So lief die Stadtrats-Entscheidung
Grünes Licht für den Tunnel unter dem Englischen Garten: Der Stadtrat hat dem Projekt am Mittwoch zugestimmt. 390 Meter wird der Tunnel lang sein, 125 Millionen Euro …
Tunnel am Englischen Garten: So lief die Stadtrats-Entscheidung
Löwen zurück nach Giesing: So geht es jetzt weiter
Der TSV 1860 München darf wieder im Grünwalder Stadion spielen. Der Stadtrat befürwortet die Rückkehr der Löwen einstimmig. Einige Fragen werden sich wohl erst im Laufe …
Löwen zurück nach Giesing: So geht es jetzt weiter

Kommentare