+
In der Ludwigs- und Isarvorstadt soll es eine Grün-Offensive geben. 

Bezirksausschuss will mehr Pflanzen

Grün-Offensive in der Ludwigs- und Isarvorstadt: Diese Orte sollen erblühen 

Mehr Grün für die Ludwigs- und Isarvorstadt: Das fordert der Bezirksausschuss 2. Doch die geplnate Grün-Offensive soll erst der Anfang sein. 

München - Der Bilderbuch-Frühling hat fraktionsübergreifend den Bezirksausschuss 2 inspiriert. Die Stadtviertelpolitiker wollen mehr Früh- und Spätblüher auf blütenarmen Wiesen in der Ludwigs- und Isarvorstadt sehen. Einstimmig forderten sie, die städtische Gartenbauabteilung solle öffentliche Wiesen, die bisher fast ausschließlich als Hundeklo genutzt würden, mit Blumenrabatten und geeigneten Heckenpflanzungen aufwerten. Das diene auch Bienen und Schmetterlingen. Möglichkeiten dafür sieht man am Baldeplatz, auf der Wiese zwischen Ende der Wittelsbacher- und Auenstraße und rund um den Westermühlsteg.

Doch die Wünsche für das Viertel gehen noch wesentlich weiter. Da hier unterm Strich insgesamt nur sehr magere 4 Prozent Grünfläche zur Verfügung stehen, sollten möglichst viele Fassaden und Dächer an städtischen Gebäuden und Bauwerken begrünt werden, und zwar schon bis Ende 2019, so die Lokalpolitiker. Deshalb brauche es jetzt eine verbindliche Planung. Ziel ist es, Luft und Klima zu verbessern, der Schadstoffbelastung entgegenzuwirken und Vögeln und Insekten mehr Lebensräume zu schaffen. Die städtische Gebäudebegrünung soll außerdem auch ein Vorbild für private Eigentümer werden.

Lesen Sie auch: „Kempers & Crowd“: Ehepaar erfüllt sich Traum vom eigenen Café

bus

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Isarvorstadt - mein Viertel“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona in München: Aktuelle Infektionszahlen veröffentlicht - Eilentscheidung für Biergärten gilt ab sofort
Die Corona-Krise hält München weiter in Atem. Ein Eilantrag dürfte viele Biergarten-Liebhaber sehr freuen. Er gilt ab sofort.
Corona in München: Aktuelle Infektionszahlen veröffentlicht - Eilentscheidung für Biergärten gilt ab sofort
Corona-Demo in München bei trübem Wetter: Schlappe für Veranstalter? Protesten geht die Luft aus
In München soll eine weitere „Corona-Demo“ auf der Theresienwiese stattfinden. Es geht um die vermeintliche Beschneidung der Grundrechte. Die Veranstalter beklagen …
Corona-Demo in München bei trübem Wetter: Schlappe für Veranstalter? Protesten geht die Luft aus
Wegen Corona: Park Café in München zieht die Reißleine - und schließt nach zehn Tagen schon wieder
Besonders die Gastronomie ist von der Coronavirus-Krise stark betroffen - manche haben bereits aufgegeben. Jetzt zieht ein Kult-Lokal aus München drastische Konsequenzen.
Wegen Corona: Park Café in München zieht die Reißleine - und schließt nach zehn Tagen schon wieder
„Erstes Bier unterschätzt“: Bild aus München zeigt „verhängnisvolle Situation“ beim Corona-Neustart
Bei strahlendem Sonnenschein durften Corona-geplagte Menschen ihr Biergarten-Comeback feiern. Ein Foto aus München lässt auf einen fulminanten Auftakt schließen.
„Erstes Bier unterschätzt“: Bild aus München zeigt „verhängnisvolle Situation“ beim Corona-Neustart

Kommentare