+
Wegen der Baustelle an der Ludwigsbrücke wurde es eng für Radler.

Antrag für mehr Platz

Grünen-Stadtrat Danner: „Sicherheit für Fuß- und Radverkehr immer schlechter“

  • schließen

Radfahrer werden in München diskriminiert, das behaupten die Grünen im Stadtrat. Jetzt gibt es einen Antrag, der Radfahrer und Fußgänger mit dem motorisierten Verkehr gleichsetzen soll.

Radfahrer werden in München diskriminiert. Das behaupten die Grünen. Anlass für die Einschätzung ist die Beobachtung von Stadtrat Herbert Danner, dass bei Baustellen auf öffentlichen Flächen immer zunächst die Mobilität der Radfahrer und dann die der Fußgänger eingeschränkt würde. Die Bauarbeiten an der Ludwigsbrücke seien symptomatisch. „Rad- und Fußverkehr müssen sich auf engstem Raum zusammenraufen.“

Nach tz-Berichten hatte die Stadtverwaltung unlängst entschieden, Fußgängern und Radfahrern nun doch 50 Zentimeter mehr Platz einzuräumen – „gnädigerweise“, ätzt Danner in Richtung Verwaltung. „Aber niemand kommt auf die Idee, Geschwindigkeit und Spurbreite für den Autoverkehr zu reduzieren oder gar eine von mehreren Fahrspuren zu sperren. Gefühlt wird die Sicherheit für den Fuß- und Radverkehr an Baustellen immer schlechter. Und das bei steigender Zahl von Baustellen.“

In einem Antrag fordert der Umweltpolitiker das städtische Kreisverwaltungsreferat und das Baureferat nun auf, zum einen auch weiterhin der Sicherheit von Radfahrern und Fußgängern oberste Priorität einzuräumen. Dabei sollen beide Gruppen aber mit dem motorisierten Verkehr gleichgesetzt werden. Bedeutet: Künftig sollen bei Baustellen auch temporäre Reduzierungen von Qualitätsstandards im motorisierten Verkehr geprüft und nicht von vornherein ausgeschlossen.

Sascha Karowski

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Straßen-Chaos in München: Wenn der Radweg zum Hindernisparcours wird
Auf den Münchner Fahrradwegen herrscht oft Chaos. Autos oder Baustellen versperren den Weg. Auf dem Twitter-Account „Radfahren in MUC“ kann man sich davon ein genaues …
Straßen-Chaos in München: Wenn der Radweg zum Hindernisparcours wird
„Nachts hier arbeiten – der Horror!“ - Casino-Angestellte in Todesangst  
Dieses Erlebnis im Juni 2017 wird Marianne P. (Name geändert) so schnell nicht mehr vergessen. Die Casino-Angestellte wurde im Münchner Bahnhofsviertel bedroht. Hat sich …
„Nachts hier arbeiten – der Horror!“ - Casino-Angestellte in Todesangst  
Wieder ein turbulenter Tag bei den S-Bahnen - Lage erst am Abend beruhigt
In unserem News-Ticker informieren wir Sie über Störungen und Verspätungen auf Münchens S-Bahn-Linien. Eine inzwischen behobene Stellwerksstörung am Ostbahnhof sorgt am …
Wieder ein turbulenter Tag bei den S-Bahnen - Lage erst am Abend beruhigt
Fiat stößt mit MVG-Bus zusammen - auch Tramlinie betroffen 
Ein Unfall beeinträchtigte den Feierabendverkehr in Obergiesing. Es kam auch zu Verspätungen bei der Trambahn. 
Fiat stößt mit MVG-Bus zusammen - auch Tramlinie betroffen 

Kommentare