+

Sperrungen im Zentrum

Dauerbaustelle Hauptbahnhof: Drittes Gleis für die Tram geplant

  • schließen

Am Hauptbahnhof München soll ein drittes Tramgleis errichtet werden. Der Stadtrat erteilte dafür am Mittwoch den Planungsauftrag.

München - Die Umsetzung der Baumaßnahme ist für das Jahr 2020 vorgesehen. Aufgrund der geplanten Modernisierung des Hauptbahnhofs und der Bauarbeiten zur zweiten S-Bahn-Stammstrecke wird der Hauptbahnhof in den kommenden zehn Jahren zur Dauerbaustelle. Für Autofahrer wird es im Umgriff des Bahnhofs immer wieder Sperrungen geben.

Die Tram-Haltestelle am Hauptbahnhof ist für die MVG das wichtigste Nadelöhr. Sie wird momentan von sechs Linien bedient. Auch der Knoten Hauptbahnhof Nord (Arnulfstraße, Dachauer Straße, Prielmayerstraße, Bahnhofplatz) zählt zu den am stärksten befahrenen Stellen im Tramnetz. Die dortigen Gleisanlagen müssten aus Verschleißgründen spätestens 2020 erneuert werden, so die MVG. Weil der gesamte Hauptbahnhofbereich ein „betrieblicher Flaschenhals“ sei und die Fahrgastzahlen weiter steigen werden, sei es sinnvoll, zugleich ein drittes Gleis zu bauen. Dieses soll am östlichen Bahnhofplatz beim Postgebäude entstehen. Geplant ist dort eine knapp 50 Meter lange Haltestelle. Autos können während der Bauzeit nicht durchfahren.

Der Vorteil eines dritten Tramgleises: Es können auf den Linien 20/21/22 mehr längere, fünfteilige Züge eingesetzt werden, so die MVG. Außerdem könnten Fahrgastströme verteilt und künftig je drei Linien (16/17/19 und 20/21/22) an einer Haltestellen statt bisher sechs Linien abgewickelt werden. Ein weiterer positiver Effekt sei der barrierefreie Betrieb am gesamten Bahnhofplatz. Die Maßnahme sei dringlich und könne nicht nach Abschluss der Modernisierung der Hauptbahnhof-Empfangshalle erfolgen. Das Mammutprojekt der Bahn dürfte erst Ende der 2020er-Jahre abgeschlossen sein.

Lesen Sie auch einen GASTBEITRAG: Dieser Nahverkehr ist der 1,5-Millionen-Stadt München unwürdig. Interessieren könnte Sie auch dieser Artikel: das Portrait über die die Polizeiinspektion 14 für die Ludwigs- und Isarvorstadt und das Westend.  

Unsere besten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf unserer Facebookseite „Ludwigsvorstadt - mein Viertel“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchnerin (52) von Taxi umgerissen: Polizei sucht Fahrer
Durch ein Missgeschick wird eine 52-Jähriger von einem Taxi umgerissen und dabei schwer verletzt. Der Fahrer holt zwar Hilfe, verschwindet dann aber. 
Münchnerin (52) von Taxi umgerissen: Polizei sucht Fahrer
Tag 5 auf dem Oktoberfest: Betrunkener spielt den „sterbenden Schwan“
Tag 5. Wir befinden uns in der ersten Woche des Oktoberfests 2017.  Das Wetter ist greislig: Regen und Kälte. Unsere Wiesn-Reporter sind für unseren Live-Ticker trotzdem …
Tag 5 auf dem Oktoberfest: Betrunkener spielt den „sterbenden Schwan“
Auf Güterzügen mitgefahren: Polizei fasst sieben Männer
In zwei voneinander unabhängigen Fällen am Dienstag, 19. September, am Rangierbahnhof Nord und am Güterbahnhof Ost insgesamt sieben Personen aufgegriffen, die zuvor …
Auf Güterzügen mitgefahren: Polizei fasst sieben Männer
Wie sich unser Reporter als Schankkellner im Augustiner schlug
Wie findet das Bier den Weg vom Lager in die durstigen Kehlen der Gäste? Und was macht die Arbeit eines Schankkellners aus? Unter den wachsamen Augen von Jürgen Zirch …
Wie sich unser Reporter als Schankkellner im Augustiner schlug

Kommentare