Vorfälle am Münchner Hauptbahnhof 

Tür blockiert: Aggressive Männer behindern Abfahrten von ICE und Nachtzug 

Zwei Männer blockierten am Wochenende die Abfahrten von zwei Fernzügen. Die Gründe sind unklar. 

Ostfriese hält ICE nach Dortmund auf

Am Samstagmorgen, gegen 8:55 Uhr, informierten Reisende die Bundespolizei per Telefon über Belästigungen eines Mannes am abfahrberieten ICE 724 (München - Dortmund) am Gleis 22. Ein 39-jähriger Ostfriese hatte, auch nach dem Eintreffen einer alarmierten Streife der Bundespolizei, mehrere Fahrgäste im Zug belästigt. Schnell gab der offensichtlich alkoholisierte Mann den Beamten zu verstehen, dass er "kein Interesse an der Polizei hat". Trotz mehrmaliger Aufforderung wies er sich nicht aus. 

Als er an den Armen zur Dienststelle geführt werden sollte, riss sich der Mann aus Norden aus dem Haltegriff, warf sich zu Boden und schrie laut um Hilfe. Die bekam er dann in Form von Handfesseln und einem sicheren Transport zur Wache am Gleis 26, berichtet die Bundespolizei. Nach Ausnüchterung und Beruhigung konnte der 39-Jährige die Wache gegen 14 Uhr wieder verlassen.

Italiener verhindert Abfahrt von Railjet 

Auch am Sonntagabend, gegen 20.30 Uhr, kam es zu einer Behinderung bei der geplanten Abfahrt eines Zuges. Ein Italiener (53) blockierte den ausfahrbereiten Railjet NJ 40295. Trotz mehrfacher Aufforderung des Zugbegleiters verhinderte der in Neapel geborene Mann die Abfahrt. Ein Grund dahinter war nicht zu erkennen. Selbst als die Bundespolizisten eintrafen, machte er damit weiter. Er spreizte Arme und Beine in die Tür des Nachtzuges, der nach Mailand abfahren sollte. 

Mit Gewalt zogen die Beamten den Mann heraus und nahmen ihn fest. Der Railjet konnte mit fünfminütiger Verspätung abfahren. Von der Staatsanwaltschaft wurde eine Sicherheitsleistung in Höhe eines Monatsgehaltes festgesetzt. Zusammen mit Beamten hob der Mann daraufhin den geforderten Betrag von 4000 Euro von einem Geldautomaten ab. Anschließend konnte er die Wache wieder freien Fußes verlassen und seine Heimreise antreten. 

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie konntet ihr uns das nur antun? Fünf Schicksale aus dem Münchner Tierheim
Für uns Menschen ist es die wohl schönste Zeit des Jahres: die Sommerferien. Das bedeutet: Urlaub und Entspannen. Etliche Tiere aber durchleben genau in dieser Zeit den …
Wie konntet ihr uns das nur antun? Fünf Schicksale aus dem Münchner Tierheim
S-Bahn München: Nach Polizeieinsatz an der Donnersbergerbrücke verkehren Linien wieder regulär
Zahlreiche Pendler sind auf den S-Bahn-Verkehr angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem News-Ticker informieren wir Sie …
S-Bahn München: Nach Polizeieinsatz an der Donnersbergerbrücke verkehren Linien wieder regulär
Hans-Sachs-Straßenfest, Theatron und Chemical Brothers: Das ist diese Woche in München los
Kultur, Konzerte und Partys: In München ist jeden Abend etwas geboten. Da bleibt keine Zeit für Langeweile. Wir verraten Ihnen, was heute Abend in der Stadt los ist. 
Hans-Sachs-Straßenfest, Theatron und Chemical Brothers: Das ist diese Woche in München los
Mit dem Auto zum Oktoberfest: Die besten Parkplätze für Wiesn-Besucher
München - Wer mit dem Auto zum Oktoberfest nach München kommt, muss sich in der Innenstadt auf Sperrzonen, lange Parkplatzsuche und hohe Gebühren einstellen. Entspannter …
Mit dem Auto zum Oktoberfest: Die besten Parkplätze für Wiesn-Besucher

Kommentare