Terrorverdacht bei Messerattacke in Finnland - Zwei Tote und sechs Verletzte

Terrorverdacht bei Messerattacke in Finnland - Zwei Tote und sechs Verletzte

Ärgerliches Versehen

Wertvolle Kamera-Ausrüstung am Hauptbahnhof aus Schließfach geklaut

  • schließen

Ein folgenschwerer Fehler, ist einem 34-jährigen Münchner am Samstag unterlaufen: Er verstaute seine wertvolle Ausrüstung in einem Schließfach, am nächsten Tag, war das Fach leer.

München - Ein 34-jähriger aus München hat am Samstagabend seine wertvolle Kameraausrüstung in einem Schließfach am Hauptbahnhof eingeschlossen - dabei aber anscheinend nicht richtig aufgepasst. 

Er packte zwei Nylontaschen zusammen mit seiner Videokamera, einem Stativ und zwei LED-Lampen in das leere Schließfach mit der Nummer 2413. Als er die Sachen am Sonntag gegen 4.45 Uhr holen wollte, fand er ein offenes und noch dazu leeres Schließfach vor. Was war passiert?

Gemeinsam mit der Bundespolizei versuchte der Mann zu rekonstruieren, wo seine Kamera-Ausrüstung geblieben ist. Auf dem Überwachungsvideo konnten die Beamten sehen, wie der 34-Jährige seine Ausrüstung in das Schließfach gab und die Türe schloss. Doch statt sein Schließfach abzuschließen, sperrte er das danebenliegende Fach mit der Nummer 2423 mit dem Schlüssel ab.

Wie auf dem Video zu sehen ist, nähert sich wenig später eine bislang unbekannte Person dem Schließfach und öffnet es. Die Kamera-Ausrüstung im Wert von rund 6.000 Euro wechselt in diesem Moment unerlaubterweise den Besitzer. Beim Fundbüro wurde die Ausrüstung laut Bundespolizei nicht abgegeben. Diese rät allen anderen Reisenden außerdem: Kontrollieren Sie Schließfächer in die Sie Gegenstände geben stets nochmals vor dem Versperren.

Empfangen Sie kostenlose München-Nachrichten per WhatsApp

tz.de bietet einen besonderen Service an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten aus München direkt über WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos. Hier können Sie sich anmelden.

Unsere besten München-Geschichten posten wir auch auf unseren Facebookseiten Merkur.de und tz München.

Rubriklistenbild: © Marcus Schlaf

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Hilferuf einer Uroma
Eine Kleinanzeige, oft sind das nur zwei knappe Zeilen. Doch hinter ihnen verbirgt sich manch spannende Geschichte. Zum Beispiel die einer Uroma, die bei dem Versuch …
Der Hilferuf einer Uroma
Vorab-Einblick: So sieht‘s am neuen Sendlinger Tor aus 
In einem sogenannten Musterraum testen Mitarbeiter der Münchner Verkehrsgesellschaft die Materialien für die neue U-Bahn-Haltestelle. 
Vorab-Einblick: So sieht‘s am neuen Sendlinger Tor aus 
Oktoberfest: So reagieren Stadt, Polizei und Wirte auf die Anschläge
Nizza, Berlin, London – und nun Barcelona. Die Welt wird immer öfter von furchtbaren Lkw-Attentaten erschüttert. München hat im Vorfeld der Wiesn reagiert: Der …
Oktoberfest: So reagieren Stadt, Polizei und Wirte auf die Anschläge
Dem Terror entkommen: Diese Münchner erlebten den Anschlag in Barcelona 
Münchner berichten, wie sie in Barcelona den Anschlag erlebten – einige waren nicht weit vom Ort der Tat entfernt.
Dem Terror entkommen: Diese Münchner erlebten den Anschlag in Barcelona 

Kommentare