Er kippte unvermittelt um

Mit dem Kopf gegen die Tram: Mann (38) bei Zusammenprall schwer verletzt

Als der Fahrer reagieren konnte, war es schon zu spät. Ein 38-Jähriger hat sich beim Zusammenprall mit einer Trambahn schwere Verletzungen zugezogen.

München - Am Samstag gegen 19.20 Uhr hielt sich ein 38- Jähriger am Bahnhofsplatz an der Ostseite des Münchner Hauptbahnhofs auf. Zur gleichen Zeit fuhr ein 54-Jähriger Trambahnführer der Linie 16, nachdem er zuvor an der Haltestelle gehalten hatte, wieder mit der Straßenbahn an. 

Noch bevor der 54-Jährige an dem alkoholisierten 38-Jährigen vorbeifahren konnte, kippte dieser unvermittelt vorwärts und prallte mit dem Kopf gegen die Frontscheibe der Straßenbahn. 

Mann bleibt bewusstlos liegen

Durch den Aufprall wurde der 38-Jährige zurück geschleudert und blieb bewusstlos und schwer verletzt am Boden liegen. Er wurde  in ein Krankenhaus gebracht. An der Straßenbahn entstand kein Sachschaden.

In Laim war zuletzt ein Auto mit einer Straßenbahn kollidiert. Dabei entstand ein hoher Sachschaden.

Während der Unfallaufnahme musste das betreffende Gleis für über eine Stunde gesperrt werden, es kam zu Verkehrsbeeinträchtigungen.

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Ludwigsvorstadt - mein Viertel“.

mm/tz

Rubriklistenbild: © Marcus Schlaf

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pelikan taucht mitten in München auf - jetzt ist klar, woher er stammt
Eine ungewöhnliche Entdeckung haben Spaziergänger in München gemacht: Einen Pelikan. Experten wunderten sich. Jetzt gibt es eine Erklärung. 
Pelikan taucht mitten in München auf - jetzt ist klar, woher er stammt
21-Jährige aus der „Steherszene“ flippt in der Bahnhofsmission aus
Eine junge Deutsche ging in die Bahnhofsmission am Hauptbahnhof in München. Doch statt dort Hilfe anzunehmen, wurde sie aggressiv und pöbelte herum. 
21-Jährige aus der „Steherszene“ flippt in der Bahnhofsmission aus
Betreiber verzweifelt: „Die Kunden finden meine Apotheke nicht“
Der Betreiber der Klösterl-Apotheke versucht seit Monaten verzweifelt, ein Hinweisschild aufzustellen, damit vor allem nachts Kunden zu ihm finden. Aber Stadt und …
Betreiber verzweifelt: „Die Kunden finden meine Apotheke nicht“
Polizei sucht diese Schläger: Opfer fotografierte seinen Peiniger - mit Erfolg
Zwei Männer attackierten in München Fahrgäste im Bus und an U- und S-Bahnstationen. Am Sonntag hat die Polizei Fotos der Schläger veröffentlicht - offenbar mit Erfolg.
Polizei sucht diese Schläger: Opfer fotografierte seinen Peiniger - mit Erfolg

Kommentare