Einsatzhundertschaft den Stinkefinger gezeigt

„Hurensohn und Wichser“: Schülerin geht auf Polizisten los

München - Eine Schülerin hat einer Einsatzhundertschaft der Polizei auf der Bavariabrücke den Mittelfinger gezeigt. Als die Beamten stoppten, drehte die 17-Jährige durch. 

Die Beamten einer Einsatzhundertschaft fuhren auf der Bavariabrücke mit ihrem Fahrzeug. Dabei sahen sie, wie ihnen eine Schülerin sichtbar den ausgestreckten Mittelfinger zeigte. So berichtet es die Polizei.

Die Beamten wendeten daraufhin und wollten die Schülerin anhalten. Dabei zeigte sie den Polizeibeamten erneut den Mittelfinger und wollte sich entfernen. Ein Polizeibeamter sprach sie daraufhin an und hielt sie schließlich fest.

Nun beleidigte sie ihn als Hurensohn und Wichser. Sie riss sich sofort los und schubste den Beamten. Da sie weiter vehement Widerstand leistete, musste sie gefesselt werden. Währenddessen beleidigte sie weiterhin die Polizeibeamten und trat nach diesen. 

Da vor Ort die Personalien der Schülerin nicht festgestellt werden konnten, wurde sie zur PI 14 (Westend) gebracht. Bei der Schülerin handelt es sich um eine 17-jährige Münchnerin. Sie wurde nach erfolgter Sachbearbeitung nach Absprache mit ihrem Vater wieder von der Polizei entlassen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schauburg-Intendantin stellt sich den Bürgern
Die künftige Intendantin des Theaters der Jugend in der Schauburg, Andrea Gronemeyer, verspricht einen engen Austausch mit den Bürgern.
Schauburg-Intendantin stellt sich den Bürgern
Jugendamts-Chef: Favorit für Posten durchgefallen
Im Sozialreferat kehrt einfach keine Ruhe ein. Lange galt Christian Müller (SPD) als Favorit für den Chefposten im Jugendamt – einen Job, den offenbar kaum jemand will. …
Jugendamts-Chef: Favorit für Posten durchgefallen
Scientologe im Haus der Kunst: Spaenle soll aussagen
Dass ein Scientologe für das Haus der Kunst arbeitet, ist intern seit Juli 2016 bekannt. Deshalb will die SPD Kultusminister Ludwig Spaenle nun vor den Kulturausschuss …
Scientologe im Haus der Kunst: Spaenle soll aussagen
Bewohner bemerken Einbrecher auf dem Balkon
Nächtlicher Schock für die Bewohner eines Einfamilienhauses in Kirchtrudering: Ein Einbrecher wollte offenbar in das Haus einsteigen und war schon auf dem Balkon.
Bewohner bemerken Einbrecher auf dem Balkon

Kommentare