+

Einsatz an der Reichenbachbrücke

Mann fällt in Papiertonne und sperrt sich aus Versehen ein

München - Einen sehr ungewöhnlichen Einsatz hatte am Samstag in den frühen Morgenstunden die Feuerwehr an der Reichenbachbrücke: Ein junger Mann hatte sich aus Versehen in einer Papiertonne eingesperrt.

Laut Feuerwehr-Bericht befand sich eine größere Gruppe junger Nachtschwärmer gerade an der Reichenbachbrücke auf dem Nachhauseweg. Dabei gelangte aus bisher unbekannter Ursache der Schmuck einer jungen Dame in eine große Papiertonne.

Ihr circa 25-jähriger Freund versuchte das Geschmeide seiner Freundin aus der Tonne zu retten. Da aber der Abfallbehälter wesentlich größer war als es der erste Eindruck vermittelte, beugte er sich heldenhaft sehr tief in diese.

Dabei fiel er gänzlich hinein, der Deckel schlug hinter ihm zu und verriegelte sich automatisch. Nach vergeblichen Versuchen, den Deckel wieder zu öffnen, wurde die Feuerwehr alarmiert. Mit Hilfe einer Zange sperrten die Einsatzkräfte den Verschlussmechanismus auf und befreiten den jungen Mann aus seiner sehr misslichen Lage.

Ob er den Schmuck während seines Aufenthaltes in der Tonne finden konnte, ist laut Feuerwehr nicht bekannt.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tram-Fahrer wird mit Waffe bedroht - und reagiert perfekt
Ein 61-Jähriger Mann aus dem Landkreis Freising schockte am Sonntagabend einen Münchner Trambahnfahrer, als er eine Spielzeugpistole auf ihn richtete. 
Tram-Fahrer wird mit Waffe bedroht - und reagiert perfekt
Schwerer Unfall in Pasing: LKW rammt Kleinwagen
Am Montag Nachmittag hat es im Münchner Ortsteil Pasing einen schweren Verkehrsunfall mit Beteiligung eines LKWs gegeben. Die 79-jährige Fahrerin eines VW-Golfs wurde …
Schwerer Unfall in Pasing: LKW rammt Kleinwagen
Hühnermord: Schock in der Kinderkrippe
Vier Hühner sollen im Garten einer Kinderkrippe mit den Zwergerln aufwachsen. Doch ein unbekannter Tier- oder Kinderhasser stiehlt die Tiere, eines lässt er getötet …
Hühnermord: Schock in der Kinderkrippe
Aus Eifersucht zugestochen: Täter äußert sich vor Gericht
Vor dem Landgericht legt Enver K. (38) ein Geständnis ab, jedoch habe er seine Frau nur verletzten und ihr Angst machen wollen.
Aus Eifersucht zugestochen: Täter äußert sich vor Gericht

Kommentare