+
Vertrautes Bild: Vor dem Kreisverwaltungsreferat kommt es regelmäßig zu langen Warteschlangen.

Termine online vereinbaren

Kampf gegen das Chaos: KVR startet System zur Terminvergabe

  • schließen

Bedeutet das das Ende des Warte-Wahnsinns? Das Kreisverwaltungsreferat startet jetzt mit einem Terminvergabesystem.

München - Wegen der langen Warteschlangen und Wartezeiten sind Bürgerbüros mittlerweile für viele Münchner ein Ärgernis. Das soll sich nun zumindest ein bisschen ändern. Das Kreisverwaltungsreferat startet mit einem Terminvergabesystem. Für Dienstleistungen in den Bürgerbüros in Pasing, Landsberger Straße 486, und dem an der Leonrodstraße 21, können Bürger ab sofort vorab online Termine vereinbaren. Auf der offiziellen Seite wählen Kunden zunächst die gewünschte Dienstleistung aus, etwa „Antrag Personalausweis“. Im nächsten Schritt kann das gewünschte Bürgerbüro, aktuell Pasing oder Leonrodstraße, gewählt werden. Anschließend ist es möglich, Datum und Uhrzeit auszusuchen und nach Angabe persönlicher Daten die Reservierung abzuschließen.

In der Startphase der ersten Wochen wird bei Bedarf am System nachjustiert. Wer über keinen Internetzugang verfügt, kann auch über die Bürgerbüro-Service-Telefonnummer 23 39 60 00 einen Termin vereinbaren. Die Bürgerbüros Forstenrieder Allee, Orleansplatz, Riesenfeldstraße und das Hauptgebäude des Kreisverwaltungsreferats (KVR) an der Ruppertstraße arbeiten vorerst wie bisher weiter mit der Ausgabe von Wartenummern vor Ort. KVR-Referent Thomas Böhle (SPD) will das neue System schrittweise 2017/2018 in allen Bürgerbüro-Außenstellen einführen. Das Bürgerbüro im Hauptgebäude folgt nach dem Umbau. Derzeit wird das Gebäude erweitert, dabei werden auch die Kundenbereiche neu gestaltet.

Lesen Sie auch: Trotz Schwerbehinderung: Münchnerin muss im KVR lange warten

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kaffeemaschine defekt: Flugzeug muss außerplanmäßig landen
München - Wegen einer defekten Kaffeemaschine an Bord ist eine Lufthansa-Maschine am Donnerstag außerplanmäßig auf Zypern gelandet.
Kaffeemaschine defekt: Flugzeug muss außerplanmäßig landen
Sommerbaustellen: Münchens schlimmste Stau-Fallen
Das alljährliche Straßenbauprogramm in den Sommerferien verlangt den Autofahrern heuer besonders viel Geduld ab. Wir haben aufgelistet, wo die schlimmsten Staufallen …
Sommerbaustellen: Münchens schlimmste Stau-Fallen
So ehrt München den „roten Schorsch“
Alt-OB Georg Kronawitter, der im April 2016 verstorben ist, soll bald eine besondere Ehrung der Stadt zuteil werden. Der Ältestenrat der Stadt soll dies am Freitag auf …
So ehrt München den „roten Schorsch“
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring
Heute hat es München im Feierabendverkehr erwischt: Wegen eines Feueralarms musste der Luise-Kiesselbach-Tunnel gesperrt werden. Die Folge: Mega-Stau.
Feueralarm im Kiesselbach-Tunnel: Mega-Stau auf dem Ring

Kommentare