Zwei in Gewahrsam

Keine gute Idee: Gruppe junger Männer pöbelt und rempelt Zivilstreife an 

Die jungen Männer wären besser einfach weitergegangen statt zwei andere Männer am Hauptbahnhof anzurempeln. Die entpuppten sich nämlich als Zivilstreife.

München - Zwei Zivilpolizisten waren am Dienstag gegen 23.15 Uhr im Rahmen der verstärkten Überwachung am Hauptbahnhof zu Fuß unterwegs. Plötzlich kam eine Gruppe junger Männer ihnen entgegen. Zwei Männer im Alter von 21 und 19 Jahren, beide aus Afghanistan, rempelten die beiden Polizisten an. 

Unmittelbar danach kamen sechs Männer aus der Gruppe auf die beiden Polizisten zugerannt. Sie hatten die Hände drohend erhoben und schrien dabei laut. Die zivilen Beamten setzten Pfefferspray ein. Die beiden Rempler mussten schließlich aufgrund ihres aggressiven Auftretens überwältigt werden und kamen in Gewahrsam.

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Ludwigsvorstadt – mein Viertel“.

mm/tz

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Keiner will diese Traum-Wohnung! Was läuft da eigentlich falsch? 
Auf eine geförderte Wohnung kommen in München hunderte Bewerber. Familie Herzog versteht darum nicht, warum es keinen Nachmieter für ihre attraktive Gewofag-Wohnung in …
Keiner will diese Traum-Wohnung! Was läuft da eigentlich falsch? 
Hilfe, wir werden zugebaut! Luxusbunker im Nachbarsgarten geplant
Nachverdichtung ist eines der wichtigsten Schlagworte im Kampf gegen den Münchner Wohnungsmangel. Ein drastischer Fall in Nymphenburg lässt ahnen, warum Nachbarn das …
Hilfe, wir werden zugebaut! Luxusbunker im Nachbarsgarten geplant
Maxvorstadt: Fußgängerin von Auto erfasst
Schwerer Unfall in der Elisenstraße: Ein Fordfahrer hat mit seinem Wagen eine Fußgängerin erfasst und sie schwer verletzt.
Maxvorstadt: Fußgängerin von Auto erfasst
Nach Amok-Drohung an der TU: So witzig kontern die Studenten
Die Amok-Drohung von Samstag beschäftigt die Studenten der TU München. Doch anders, als sie vielleicht denken. Eine Auswahl der besten Witze finden Sie hier.
Nach Amok-Drohung an der TU: So witzig kontern die Studenten

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion