+
Brand in einem Kosmetiksalon

Der Einsatz gestaltete sich schwierig

Kosmetiksalon ausgebrannt - 20 Menschen in Sicherheit gebracht

Ein Kosmetikstudio in der Lindwurmstraße ist am Mittwochabend komplett ausgebrannt. Während des Feuerwehreinsatzes musste das Gebäude evakuiert werden.

München - Ein Brand hat am Mittwochabend im Stadtteil Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt einen großen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Ein Kosmetikstudio ist dabei komplett ausgebrannt. Passanten hatten Rauch aus dem Erdgeschoss eines achtstöckigen Gebäudes in der Lindwurmstraße bemerkt und die Feuerwehr alarmiert.

Wie die Branddirektion München berichtet, gestaltete sich der Einsatz aufgrund der starken Verrauchung äußerst schwer. Ein Atemschutztrupp arbeitete sich mit Hilfe einer Wärmebildkamera bis zu dem Feuer vor und konnte es löschen. Eine Massageliege soll laut Polizeibericht in Brand geraten sein. Das Gebäude mit 20 Bewohnern und zwei Hunden wurde evakuiert, um die restlichen Wohnungen zu kontrollieren.

Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 100.000 Euro. Warum das Feuer im Kosmetiksalon ausbrach, muss jetzt von der Polizei ermittelt werden.

Darum sollte jeder Münchner unsere Stadtviertel-Seiten auf Facebook kennen

Welches ist Ihr Münchner Viertel? Sendling? Ramersdorf? Moosach? Das Westend? Wir haben Facebook-Seiten gegründet, auf denen wir alles Wichtige, Aufregende und Schöne und Ihre Liebe zu diesem einen Viertel mit Ihnen teilen. Hier entlang zur Liste.

mn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

München ist die sicherste Großstadt - Frankfurt mehr als doppelt so gefährlich 
Im Vergleich zu anderen deutschen Großstädten wie Frankfurt, Hannover oder Berlin, lebt es sich in München besonders sicher. Auch Augsburg schneidet gut ab. 
München ist die sicherste Großstadt - Frankfurt mehr als doppelt so gefährlich 
„Andere machen das doch auch“: Elf Ausreden, die die Münchner Polizei ständig hört
Wir haben die Münchner Polizei gefragt, welche Ausreden sie fast jeden Tag hört. Die Liste der Sprüche, die wir zurückbekommen haben, ist an Witzigkeit und Dreistigkeit …
„Andere machen das doch auch“: Elf Ausreden, die die Münchner Polizei ständig hört
Arabellapark Bogenhausen: Illegal an Medizintouristen vermietet - ab in den Knast!
München hat ein großes Problem mit Zweckentfremdung von Mietwohnungen. Ein Gierhals musste im Herbst 2017 ins Gefängnis - lernte es jedoch nicht. Nun gibt es erneut …
Arabellapark Bogenhausen: Illegal an Medizintouristen vermietet - ab in den Knast!
60 Mio. Euro! Anlageberater sollen 5830 Kunden geprellt haben
Sie hatten ihnen vertraut – und wurden bitter enttäuscht. Das investierte Geld: verloren. Und die Kunden waren am Ende die Dummen... Doch nun werden vier Anlageberater …
60 Mio. Euro! Anlageberater sollen 5830 Kunden geprellt haben

Kommentare