+

Aufmerksamer Nachbar entdeckt Feuer in Maisonettewohnung

Küche in Flammen: Hoher Sachschaden

München - Bei einem Brand in einer Wohnung an der St. Paul-Straße in München ist in den Morgensstunden am Samstag Sachschaden von mindestens 100 000 Euro entstanden.

Ein aufmerksamer Nachbar hatte einen Feuerschein in der Maisonettewohnung im vierten Obergeschoss bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatte ein Großteil der Anwohner bereits das fünfstöckige Wohnhaus verlassen.

Ein Atemschutztrupp konnte das Feuer im Bereich der Küche lokalisieren und rasch löschen. Zum Entrauchen der Räumlichkeiten kam ein Hochleistungslüfter zum Einsatz. Der Bewohner, der zwei Etagen fassenden Wohnung war nicht anwesend.

Der hohe Sachschaden resultiert aus der Verrauchung und dem Rußniederschlag im gesamten Wohnungsbereich. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand.

Die Brandursache ist bis dato unbekannt.

mol

Hoher Sachschaden bei Wohnungsbrand an der St. Paul-Straße

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fliegerbombe in München: News-Ticker zur Entschärfung an der Ungererstraße 
Die Fliegerbombe, die an der Ungererstraße in München gefunden wurde, wird am heutigen Samstag von Experten entschärft. Alle Informationen im News-Ticker.
Fliegerbombe in München: News-Ticker zur Entschärfung an der Ungererstraße 
Bewohnerin klagt an: Mein Miet-Horror bei ­Ex-Bayern-Star Lell
Es gibt erneut Ärger für Christian Lell. Der ehemalige Spieler des FC Bayern muss erneut vor Gericht. Angeklagt hat ihn seine ehemaligen Mieterin, die sich über die …
Bewohnerin klagt an: Mein Miet-Horror bei ­Ex-Bayern-Star Lell
Doch kein Überfall: Brand in Schwabinger Bank
München - In einer Schwabinger Bank erlebten die Angestellten und Kunden am Freitagnachmittag eine böse Überraschung. Dichter Rauch quoll plötzlich aus der …
Doch kein Überfall: Brand in Schwabinger Bank
Funkstille zwischen Reiter und Schmid: Eiszeit im Rathaus
Die nächste Eskalationsstufe beim Streit um die Bierpreisbremse ist erreicht. Beide Parteien sprechen nicht mehr miteinander. Die Opposition ist entsetzt.
Funkstille zwischen Reiter und Schmid: Eiszeit im Rathaus

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare