Schlimmer Einsatz: Wanderer will Schneefeld umgehen - und stürzt wenige Meter vor Hütte in den Tod

Schlimmer Einsatz: Wanderer will Schneefeld umgehen - und stürzt wenige Meter vor Hütte in den Tod
Verschätzt: Dieser Lkw steckte am Dienstagmorgen in der Unterführung an der Lindwurmstraße fest.

Stau auf der Lindwurmstraße

Lkw steckt in Unterführung fest

München - Der Fahrer dieses Lkw hat sich am Dienstagmorgen wohl gewaltig verschätzt. Er blieb mit seinem Fahrzeug in der Unterführung an der Lindwurmstraße stecken.

Gegen 7.30 Uhr ging an der Unterführung an der Lindwurmstraße erst einmal nichts mehr vor oder zurück: Ein Lkw hatte es in Fahrtrichtung stadtauswärts zwar unter die Unterführung geschafft, allerdings nicht ganz darunter durch. Das Fahrzeug steckte fest. Die Autos dahinter stauten sich bis zum Goetheplatz.

Der Fahrer rief die Polizei, der Lkw wurde unter der Brücke herausgezogen. Das Fahrzeug wurde nur leicht beschädigt, an der Brücke war nach einer in Augenscheinnahme kein Schaden zu erkennen, sagte ein Sprecher der Polizei auf Anfrage.   

Trotz allem dauerte es bis 9 Uhr bis die Fahrbahn wieder frei war.  

my

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchner Hofbräukeller geht drastischen Schritt: Betrieb unter Corona-Auflagen "finanzielles Desaster"
Der Wirt des Hofbräukellers in München ging am Montag einen drastischen Schritt: Das Restaurant hat ab sofort wieder geschlossen.
Münchner Hofbräukeller geht drastischen Schritt: Betrieb unter Corona-Auflagen "finanzielles Desaster"
Coronavirus in München: Hammer bei Zahl der Neu-Infizierten - Großes Ziel schon bald erreicht?
Die Corona-Krise hält München weiter in Atem. Die gemeldeten Neuinfektion sind derzeit im niedrigen Bereich - doch ein anderer Wert liegt über einer kritischen Grenze.
Coronavirus in München: Hammer bei Zahl der Neu-Infizierten - Großes Ziel schon bald erreicht?
Vergiftete Getränke in Münchner Supermärkten: Polizei warnt eindringlich - und ermittelt wegen „versuchtem Mord“ 
Schreckensnachricht aus München: Die Polizei ermittelt wegen versuchten Mordes - und warnt die Bevölkerung. Drei Personen kauften ein Erfrischungsgetränk, das eine …
Vergiftete Getränke in Münchner Supermärkten: Polizei warnt eindringlich - und ermittelt wegen „versuchtem Mord“ 
Coronavirus in München: Park Café geht drastischen Schritt - „Hoffe, unser hochverehrter Ministerpräsident...“
Besonders die Gastronomie ist von der Coronavirus-Krise stark betroffen - manche haben bereits aufgegeben. Jetzt zieht ein Kult-Lokal aus München drastische Konsequenzen.
Coronavirus in München: Park Café geht drastischen Schritt - „Hoffe, unser hochverehrter Ministerpräsident...“

Kommentare