Auseinandersetzung am Gleis

Mann pöbelt am Isartor 4-köpfige Gruppe an - Schlägerei

An der S-Bahn-Haltestelle Isartor hat es bereits im August eine Schlägerei gegeben. Nun veröffentlichte die Polizei den Vorfall und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. 

Am Samstag den 26. August kam es am späten Abend am S-Bahn Haltepunkt Isartor zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Die Bundespolizei sucht nun nach Zeugen und bittet um Hinweise. Gegen 23:00 Uhr bepöbelte ein bisher unbekannter Mann am S-Bahn Haltepunkt Isartor eine vierköpfige Gruppe. Drei Männer und eine Frau (alle 20 - 22 Jahre alt) saßen auf einer Sitzbank in der Nähe der Rolltreppe am Bahnsteig 2. Im weiteren Verlauf gerieten sich der Unbekannte und ein 22-jähriger Mann aus der Gruppe in die Haare - zunächst nur verbal. 

Anschließend kam es auch zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Danach bestiegen die vier Bepöbelten eine Richtung Hauptbahnhof fahrende S-Bahn. Der Unbekannte blieb allein am Bahnsteig zurückblieb. 

Die Münchner Bundespolizei sucht nun nach dem Unbekannten bzw. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben. Wer Hinweise zum Sachverhalt und den Personen geben kann, wird gebeten seine Beobachtungen unter der Rufnummer 089/515550-111 mitzuteilen.

Rubriklistenbild: © Bundespolizei München

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Schlag ins Gesicht“: Münchner Flüchtlingshelfer stellen sich offen gegen große Koalition
Drastische Worte: In einem offenen Brief haben sich drei SPD-Preisträger der Münchner Flüchtlingshilfe gegen die aktuellen Sondierungspapiere und eine mögliche große …
„Schlag ins Gesicht“: Münchner Flüchtlingshelfer stellen sich offen gegen große Koalition
Auf der Flucht vor dem Gesetz: Mann springt aus dem 7. Stock
Als die Polizei mit einem Haftbefehl vor der Tür stand, drehte er durch: Ein Mann (41) ist am Mittwoch auf der Flucht in den Tod gesprungen. 
Auf der Flucht vor dem Gesetz: Mann springt aus dem 7. Stock
Interimsquartier für den Gasteig steht fest - langfristige Zukunft noch unklar
35 Grundstücke standen zur Auswahl - nun hat sich die Gasteig-Verwaltung auf ein Ausweichquartier festgelegt.
Interimsquartier für den Gasteig steht fest - langfristige Zukunft noch unklar
In dieser Facebook-Gruppe findet fast alles einen neuen dankbaren Besitzer
In der Facebook-Gruppe „Verkaufe/Suche München & Umgebung“ von Andreas Leicht findet fast alles einen neuen dankbaren Besitzer. Leicht verbindet mit der Gruppe eine sehr …
In dieser Facebook-Gruppe findet fast alles einen neuen dankbaren Besitzer

Kommentare