In der Ausnüchterungszelle durchgedreht

Mann wird als Ladendieb erwischt - und macht sich dann erst richtig strafbar

Nachdem er am Sonntag in einem Laden im Hauptbahnhof beim Diebstahl erwischt wurde, handelte sich ein 25-Jähriger mit seinem Verhalten gegenüber den Polizeibeamten erst richtig Ärger ein.

München - Am Pfingstsonntagmittag wurde ein 25-Jähriger in einem Ladengeschäft am Hauptbahnhof bei einem Diebstahl ertappt. Wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen im Polizeigewahrsam wird er nun zusätzlich angezeigt. Dies berichtet die Polizei.

Gegen 13:30 am Sonntag wurde die Bundespolizeiinspektion München über den Ladendieb informiert. Der 25-jähriger Bulgare hatte in einem Lebensmittelgeschäft im Zwischengeschoss Lebensmittel im Wert von 5,57 Euro (Chips, Zwiebelmix und Orangensaft) eingesteckt und war war, ohne zu bezahlen durch die Kasse gegangen. Dies war von Personal bemerkt worden. Der 25-Jährige war mit 3,58 Promille erheblich alkoholisiert. Er musste deswegen überwiegend tragend zur Wache verbracht werden. In der Gewahrsamszelle der Bundespolizei äußerte er sich mehrfach rassistisch und rief u.a. auch mehrfach "Sieg Heil".

Gegen den Bulgaren, der in Kirchheim bei München wohnt, wird nun wegen Diebstahl, Volksverhetzung uns Verwenden von Zeichen verfassungsfeindlicher Organisationen ermittelt. Erst nach Ausnüchterung durfte er die Wache wieder freien Fußes verlassen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © Bundespolizei/Alexandra Stolze

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jetzt dürfen sie überall halten: Gericht erlaubt Taxlern vogelwildes Warten
Taxler dürfen in München künftig überall auf Fahrgäste warten. Das hat der Verwaltungsgerichtshof entschieden. Der Taxi-Verband kritisiert aber das Urteil.
Jetzt dürfen sie überall halten: Gericht erlaubt Taxlern vogelwildes Warten
Stellwerkstörung sorgt bei zwei Linien für starke Beeinträchtigungen
Zahlreiche Pendler sind auf den S-Bahn-Verkehr angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem News-Ticker informieren wir Sie …
Stellwerkstörung sorgt bei zwei Linien für starke Beeinträchtigungen
Überraschende Wende: Borstei-Kindergarten darf bleiben
Zuerst sollte er zumachen, nun geht es trotz der Brandschutz-Mängel weiter für den Kindergarten in der Borstei.
Überraschende Wende: Borstei-Kindergarten darf bleiben
„Sackratte“: Fiese Kommentare auf Münchner Luxusauto - ein Detail empört Passanten zutiefst
Eine dicke Staubschicht und freche Sprüche: Im Parkhaus am Olympiadorf steht ein verdreckter BMW, der schon viele Passanten zu empörten Kommentar verleitet hat. Der …
„Sackratte“: Fiese Kommentare auf Münchner Luxusauto - ein Detail empört Passanten zutiefst

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.