Bundespolizei über Twitter

Hauptbahnhof: Deshalb waren am Morgen zwei Gleise gesperrt

Am Donnerstagmorgen wurden am Hauptbahnhof zwei Gleise gesperrt. Das steckte dahinter.

München - Am Donnerstagmorgen wurden am Münchner Hauptbahnhof vorsorglich die Gleise 22 bis 24 gesperrt. Die Züge, die an diesen Gleisen abfahren oder ankommen sollten, wurden auf andere Gleise umgeleitet. Grund für die Gleissperrung war ein herrenloses Gepäckstück gewesen, vermeldete die Bundespolizei Bayern auf Twitter. Die Reisenden wurden dazu angehalten die Lautsprecherdurchsagen zu beachten. 

Um 10:55 Uhr meldete die Polizei sich dann mit einer Entwarnung zurück. Die Sperrung der Gleise sei wieder aufgehoben, da sich der Rucksack als ungefährlich erwiesen hatte. Die Bundespolizei teilte über den Kurznachrichtendienst Twitter mit, dass der Eigentümer den Rucksack bei der Fundstelle abholen könne.

ang

Rubriklistenbild: © Symbolbild / dpa / Matthias Balk

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Illegales Drogenlabor? Mann macht bedrohliche Andeutungen - Großeinsatz der Polizei
Großeinsatz der Polizei in der Ludlstraße in Laim: Nach einem anonymen Notruf rückten am Dienstag kurz vor Mittag dutzende Polizisten zu einer Wohnanlage aus.
Illegales Drogenlabor? Mann macht bedrohliche Andeutungen - Großeinsatz der Polizei
BMW-Fahrer rast Max (14) tot - Augenzeuge beschreibt dramatischen Moment 
Unglaubliche Szenen spielten sich in der Nacht des 15. November in München ab. Ein Autofahrer raste in eine Gruppe Jugendlicher. Ein 14-Jähriger kam dabei ums Leben.
BMW-Fahrer rast Max (14) tot - Augenzeuge beschreibt dramatischen Moment 
Nach Party-Nacht in Heidelberg: Hubertus K. (23) vermisst - Rettungskräfte bergen Leiche 
Der 23-jährige Hubertus K. aus München wird vermisst. Zum Zeitpunkt seines Verschwindens hielt sich der Student in Heidelberg auf. Nun wurde eine Leiche geborgen. 
Nach Party-Nacht in Heidelberg: Hubertus K. (23) vermisst - Rettungskräfte bergen Leiche 
Großeinsatz am Münchner Marienplatz: Anruf einer Sächsin alarmierte die Polizei
Am Mittwoch kam es zu einem Großeinsatz der Polizei am Marienplatz in München. Eine anonyme Anruferin hatte von einer möglichen Bedrohungslage berichtet.
Großeinsatz am Münchner Marienplatz: Anruf einer Sächsin alarmierte die Polizei

Kommentare