+
Die Betrunkene wurde aggressiv - eine Bananenstaude war ihre „Tatwaffe“.

Am Hauptbahnhof

Betrunkene hat kein Geld mehr für Alkohol und wirft deshalb mit Bananen um sich

Im Suff griff eine 41-Jährige zwei Mitarbeiter in einem Laden am Hauptbahnhof an. Die Bundespolizei musste kommen. 

München - Am Samstagmorgen gegen 1.40 Uhr hatte eine 41-Jährige am Hauptbahnhof kein Geld, um zwei Flaschen Alkohol zu bezahlen. Daraufhin beleidigte die Russin den Verkäufer (59) verbal und warf ihm aus Wut dann eine Bananenstaude an den Kopf. Mit einem Einkaufskorb erwischte sie einen weiteren Mitarbeiter (29) ebenfalls am Kopf. Ernsthaft verletzt wurden die beiden nicht. 

Doch die 41-Jährige blieb auch auf der Wache der Bundespolizei weiter aggressiv. Bei der Durchsuchung auf der Dienststelle trat sie mit dem Fuß gegen den Oberkörper einer Beamtin. Daraufhin wurde die betrunkene Frau zu Boden gebracht und gefesselt. 

Die Festgenommene durfte sich nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf der Wache ausnüchtern. 

Völlig ausgerastet ist in der Nacht zum Samstag auch eine Frau in einer S-Bahn am Ostbahnhof. Sie bespuckte unter anderem einen anderen Fahrgast.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

S-Bahn München: Sperrung des Heimeranplatzes aufgehoben
Viele Pendler sind in München auf die S-Bahn angewiesen. Doch immer wieder gibt es Störungen, Sperrungen und Ausfälle. Wir informieren Sie über alle News zur Münchner …
S-Bahn München: Sperrung des Heimeranplatzes aufgehoben
Munich Nightlife Awards 2018 - die Preisverleihung heute Abend im Live-Stream
Welcher DJ legt die heißesten Scheiben auf? In welchem Club kann man am besten abfeiern und in welcher Bar gibt’s die besten Drinks? Der Countdown beim Munich Nightlife …
Munich Nightlife Awards 2018 - die Preisverleihung heute Abend im Live-Stream
Nach Horror-Crash und OP-Marathon: Sophia Flörsch (17) meldet sich aus Klinik zu Wort
Bei einem Horror-Crash beim Macao-GP krachte die Münchnerin Sophia Flörsch in die Streckenbegrenzung. Der OP-Marathon dauerte elf Stunden, nun meldet sie sich zu Wort. …
Nach Horror-Crash und OP-Marathon: Sophia Flörsch (17) meldet sich aus Klinik zu Wort
Mädchen (15) von sechs Männern in Münchner Wohnungen vergewaltigt: Martyrium dauerte vier Tage lang
Es sind schwere Vorwürfe: Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln gegen sechs Männer, die im Verdacht stehen, eine 15-Jährige vergewaltigt zu haben. Der Verdacht gegen …
Mädchen (15) von sechs Männern in Münchner Wohnungen vergewaltigt: Martyrium dauerte vier Tage lang

Kommentare