2019
+
Während des Einsatzes musste die Papa-Schmid-Straße vorübergehend komplett gesperrt werden.

Küchenbrand in Restaurant

Handwerker entdeckt Feuer - zufällig vorbeikommender Feuerwehrmann schreitet sofort ein

  • Katja Brenner
    VonKatja Brenner
    schließen

Der Rauch war schon von Weitem sichtbar. Kurz nach 17 Uhr brach in der Küche des Restaurants ein Feuer aus. Nun ermittelt die Polizei wegen fahrlässiger Brandstiftung.

Isarvorstadt - Schon während ihrer Anfahrt konnten die Einsatzkräfte die Rauchschwaden sehen: Am späten Dienstagnachmittag kam es zu einem Küchenbrand in einem Restaurant in der Papa-Schmid-Straße, das teilte die Polizei mit. Ein Handwerker hatte zuvor den Brandgeruch bemerkt und ging dessen Ursache nach. In der Küche eines zu diesem Zeitpunkt noch geschlossenen Restaurants war Öl in einer auf dem Herd stehenden Bratpfanne in Flammen geraten, das Feuer griff schnell auf die gesamte Küche über. Dass das Feuer nicht auf die über dem Restaurant liegenden Wohnungen übergriff, konnte wohl dank des beherzten Vorgehens eines Feuerwehrmannes verhindert werden.

Auf dem Heimweg: Feuerwehrmann greift ein

Der Kollege des Einsatzführungsdienstes, der auf dem Heimweg an der Gaststätte vorbeikam, hatte bereits eine erste Erkundung übernommen. Hierbei lokalisierte er das Feuer in der Küche des Restaurants im Erdgeschoss, was er dem Zugführer bei dessen Eintreffen sofort mitteilte.

In Ebersberg kam es ebenfalls zu einem Feuer-Drama. Das Ebersberger Waldmuseum stand in Vollbrand. Der Verlust des Museums wäre schlimm für die Kreisstadt.

Mit Atemschutz und C-Rohr gegen die Flammen in Münchner Restaurant

Dieser setzte daraufhin parallel zwei Trupps mit schwerem Atemschutz und zwei C-Rohren ein. Der erste Trupp übernahm den Innenangriff im Restaurant, während der zweite einen Außenangriff über das Küchenfenster im Innenhof durchführte. 

Wohnungen mussten aufgebrochen werden

Um eine Brandausbreitung in den Kamin auszuschließen, wurde er mit einer Wärmebildkamera überprüft. Hierbei kam die Drehleiter der Feuerwehr zum Einsatz. Außerdem wurden die Wohnungen über dem Restaurant auf eine Rauchausbreitung kontrolliert. Hierzu mussten laut Feuerwehr 15 Wohnungen teilweise gewaltsam geöffnet werden. Mithilfe zweier Hochleistungslüfter wurde das Gebäude anschließend entraucht. 

Feuer in Restaurant: Keine Verletzten, dafür hoher Sachschaden

Da das Restaurant noch nicht geöffnet hatte, waren keine Gäste anwesend. Mitarbeiter des Restaurants konnten sich noch vor Eintreffen der Feuerwehr selbstständig im Freien in Sicherheit bringen. Bei dem Einsatz wurden keine Personen verletzt. Der entstandene Sachschaden wird jedoch auf zirka 250 000 Euro geschätzt.

Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung

Das Fachkommissariat 13 der Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wird als Brandursache angenommen, dass sich das Öl in der Bratpfanne entzündete. Während der Einsatzdauer musste die Papa-Schmid-Straße zeitweise komplett gesperrt werden.

Erst am Montag musste die Autobahn A8 in Richtung Norden für mehrere Stunden gesperrt werden, weil dort ein Lkw in Flammen stand, berichtet Merkur.de*. Nach einem anderen Küchenbrand mussten die Hausbewohner sogar über Nacht in einem Gasthof untergebracht werden, berichtet Merkur.de*.

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten-Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Lesen Sie auch: Frau geht mit Hund Gassi - währenddessen brennt ihre Wohnung lichterloh. bei einem anderen Vorfall haben zwei Landschaftsgärtner auf der A94 bei Mühldorf eine mögliche Katastrophe verhindert. Sie schritten mutig ein und stoppten eine Geisterfahrerin.

In einer Asylunterkunft in Freimann in München kam es ebenfalls zu einem Brand. Drei Personen wurden leicht verletzt - die Polizei ermittelt.

Auch interessant

Kommentare