+
Besoffener 30-Jähriger grabscht junger Frau ins Dekolleté - Festnahme (Symbolfoto).

Münchner Hauptbahnhof

Besoffener 30-Jähriger grabscht junger Frau ins Dekolleté - Festnahme

Ekelhaft! Ein 30-Jähriger hat eine junge Frau am Münchner Hauptbahnhof sexuell belästigt. Der Mann hatte 2,66 Promille intus.

München - Am Dienstagabend, 2. Oktober, gegen 19.45 Uhr hat ein betrunkener 30-jähriger Nigerianer einer 29-jährigen Deutschen am Ausgang Bayerstraße des Münchner Hauptbahnhofes belästigt, wie die Bundespolizei in einer Pressemitteilung berichtet. Der 30-Jähriger fasste die junge Frau von hinten um den Hals ans Dekolletee und an die Brust, so die Bundespolizei. 

Festnahme nach sexueller Belästigung

Beamte der Bundespolizei nahmen den 30-Jährigen, der sich seit März 2015 in der Bundesrepublik aufhält, fest. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde für Mittwoch eine Vorführung des mit 2,66 Promille alkoholisierten zur Prüfung der Haft angeordnet.

Ekel-Alarm am Münchner Hauptbahnhof: Mann pinkelt ins Zwischengeschoss, dann wird es noch widerlicher

Oktoberfest: Widerling missbraucht 25-Jährige auf dem „Kotzhügel“ - Festnahme

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Ludwigsvorstadt – mein Viertel“.

ml/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Internet-Bekanntschaft (25) fährt Münchner Schülerin an verlassenen Ort - dann beginnt der Albtraum
Eine Schülerin aus München musste vor wenigen Tagen Fürchterliches erleben. Sie war mit einer Internet-Bekanntschaft an einen verlassenen Ort gefahren - dort erlebte sie …
Internet-Bekanntschaft (25) fährt Münchner Schülerin an verlassenen Ort - dann beginnt der Albtraum
Irres Video: Aktivistinnen mit Hüllenlos-Aktion in legendärem Münchner Traditions-Wirtshaus 
Hüllenlose Aktivistinnen der Gruppe „Femen“ haben in einem legendären Münchner Traditions-Wirtshaus für Aufregung gesorgt. Bei Facebook kursiert ein irres Video.
Irres Video: Aktivistinnen mit Hüllenlos-Aktion in legendärem Münchner Traditions-Wirtshaus 
Mega-Event nach Bluttaten in Hanau abgesagt - viele Münchner sind sauer: „Schweigeminute hätte es auch getan“
Die Bluttat von Hanau sorgt bundesweit für Entsetzen. Auch in München hat man auf die Geschehnisse am Mittwochabend reagiert - zum Ärger vieler Bürger.
Mega-Event nach Bluttaten in Hanau abgesagt - viele Münchner sind sauer: „Schweigeminute hätte es auch getan“
Vom Marienplatz bis Stachus: Ballermann-Legende gibt sich die Ehre - und das gleich zweimal
In München finden zu Fasching viele Partys statt. So auch am Faschingsdienstag (25. Februar). Eine „Ballermann“-Größe gibt sich auch die Ehre. Gleich zweimal.
Vom Marienplatz bis Stachus: Ballermann-Legende gibt sich die Ehre - und das gleich zweimal

Kommentare