+
Eine 18-Jährige flippte am Hauptbahnhof München völlig aus. (Symbolbild)

Wegen einer Kleinigkeit?

Betrunkene 18-Jährige flippt am Hauptbahnhof völlig aus - dann eskaliert die Situation 

Eine Frau (18) ist am Hauptbahnhof München völlig ausgeflippt. Die junge Frau war betrunken und attackierte mehrere Menschen - wohl wegen einer Kleinigkeit.

München - In der Nacht auf Sonntag wurden Passanten im Zwischengeschoss des Hauptbahnhofs auf eine 18-Jährige aufmerksam, die lautstark telefonierte. Mehrere Menschen sprachen die junge Frau daraufhin an und baten sie, dass sie doch etwas leiser sein soll. So auch eine 25-jährige Münchnerin aus der Ludwigsvorstadt. 

18-Jährige geht am Hauptbahnhof unvermittelt auf Frauen los

Der 18-Jährigen aus Sendling schien das gar nicht zu gefallen, denn sie ging unvermittelt auf die Frau und ihre Freundin zu, packte sie am Schal und schubste „heftig mit beiden Händen gegen den Oberkörper“, so die Mitteilung der Polizei.

Ein 40-Jähriger aus Stockholm hatte das Geschehen beobachtet. Er war sich laut Polizei zunächst nicht sicher, ob es sich dabei um eine Streitigkeit unter Freundinnen handelt. Daher fragte er die 25-Jährige und ihre 26-jährige Begleiterin aus Harlaching, ob sie die Angreiferin kennen. Die beiden verneinten das. 

Frau (18) attackiert am Hauptbahnhof München Frau und verletzt sie

Daraufhin rannte die 18-Jährige auf die Gruppe zu und wurde brutal. Laut Mitteilung der Polizei schlug sie der 26-Jährigen „mit großer Wucht unvermittelt mit der Faust ins Gesicht“. Die Frau ging daraufhin zu Boden. Sie erlitt einen Cut an der Nase mit starker Blutung an der Nasenwurzel, zudem blutete sie aus der Nase. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. 

18-Jährige am Hauptbahnhof München festgenommen: Jetzt ermittelt die Polizei

Die 18-Jährige machte sich aus dem Staub und floh in Richtung eines Schnellrestaurants. Doch schon kurze Zeit später stellten Mitarbeiter der U-Bahnwache die junge Frau bei einer Nahbereichsfahndung am Treppenabgang von der Arnulfstraße ins Zwischengeschoss. Die Frau wurde von der Bundespolizei festgenommen. Auf der Dienststelle zeigte sich, dass die 18-Jährige 2,18 Promille hatte. Die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung. 

Vor wenigen Tagen verletzte sich ein Polizist am Hauptbahnhof an einer Drogen-Spritze - nach einem Test gab es eine schlimme Nachricht. Für Aufsehen sorgte vor kurzem ein spektakulärer Banküberfall in der Nähe des Hauptbahnhofs

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

S-Bahn München: Weiche kaputt - Kompletter Stopp auf der S8
Pendler sind in München auf die S-Bahn angewiesen. Doch immer wieder gibt es Störungen, Sperrungen und Ausfälle. Wir informieren Sie in unserem News-Ticker.
S-Bahn München: Weiche kaputt - Kompletter Stopp auf der S8
Oktoberfest 2019: So sieht der Wiesn-Festkrug dieses Jahr aus
Auf der Theresienwiese wird bereits heftig an der Wiesn 2019 gewerkelt - nun haben die Wirte auch den diesjährigen Festkrug vorgestellt.
Oktoberfest 2019: So sieht der Wiesn-Festkrug dieses Jahr aus
Münchnerinnen vermisst: Ehemann verdächtigt - Familienfreund berichtet von kritischem Moment 
Die Polizei sucht nach einer verschwundenen Mutter aus München und ihrer 16-jährigen Tochter. Der Ehemann der Frau gilt als dringend tatverdächtig.
Münchnerinnen vermisst: Ehemann verdächtigt - Familienfreund berichtet von kritischem Moment 
Klimaschutz in München: Wie sich ein SUV-Besitzer gegen fiesen Zettel verteidigt
Kuriose SUV-Posse in München: Ein Mann wird wegen seines umstrittenen Gefährts kritisiert und reagiert dann bemerkenswert. Ein Zettel-Schlagabtausch in Schwabing.
Klimaschutz in München: Wie sich ein SUV-Besitzer gegen fiesen Zettel verteidigt

Kommentare