Polizei sucht Zeugen

Mann brutal attackiert und schwer verletzt - Passanten schauen zu und filmen

Brutale Attacke mitten in München: Ein Mann (28) ist von einer Gruppe Männer zunächst beschimpft und dann schwer verletzt worden. Die Täter konnten flüchten. Die Polizei sucht nun nach Zeugen. 

Ludwigsvorstadt - Am Dienstag, 31.07.2018, gegen 01.00 Uhr, wurde ein 28-jähriger Mann in der Schillerstraße aus einer Gruppe von mehreren afghanischen Männern heraus beschimpft. Anschließend schlug ein bislang unbekannter Täter den 28-Jährigen einmal mit einer Krücke und mit einem Pflasterstein, der ihm von einer unbekannten Person gereicht wurde, gegen den Kopf. Anschließend flüchtete die Gruppe vom Tatort. 

Das Opfer wurde mit dem Rettungsdienst in ein Münchner Krankenhaus eingeliefert, wo er seitdem stationär behandelt werden muss. Ein Zeuge konnte die Tat beobachten und auf einem Überwachungsvideo den unbekannten Täter sowie den Steinereicher zeigen. 

Zeugenaufruf: 

Wie die Polizei berichtet, filmten mehrere Passanten die Tat. Zudem befindet sich in der Schillerstraße ein Taxistand, an dem zum Tatzeitpunkt mehrere Taxen standen. Jetzt sucht die Polizei, dringend nach diesen Zeugen. Sie werden gebeten, sich beim Polizeipräsidium München, Kommissariat 24, Tel.: 089 / 2910-0, oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Lesen Sie auch: Attacke in der Tiefgarage: Münchner (19) will sich an neuer Bekanntschaft vergreifen

Lesen Sie auch: Mann will Busfahrer mit Kinderwagen angreifen - jetzt ermittelt die Polizei

Rubriklistenbild: © Sigi Jantz (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ausgesetztes Baby in Neuperlach: Mutter jetzt in U-Haft
Ein Frau wollte in Neuperlach einfach nur mit ihrem Hund Gassi-Gehen. Dabei entdeckt sie in einem Gebüsch ein Neugeborenes. Die Mutter stammt aus Gießen.
Ausgesetztes Baby in Neuperlach: Mutter jetzt in U-Haft
Münchner Krankenschwester sucht Wohnung und bietet ungewöhnliche Zusatzleistung an
Isabell Wäß (39) ist Kinderkrankenschwester und Pflegepädagogin in München, ihr Mann (44) ist bald fertig ausgebildeter Krankenpfleger. Sie wollen mit ihren Kindern in …
Münchner Krankenschwester sucht Wohnung und bietet ungewöhnliche Zusatzleistung an
Tauben-Plage: Jetzt muss sogar der Marienplatz gesperrt werden
Man muss schon genau hinsehen, um sie zu erkennen: die Taubennetze vor dem Münchner Rathaus. Sie hängen vor den Balkonen oder auch dem Glockenspiel und werden gerade …
Tauben-Plage: Jetzt muss sogar der Marienplatz gesperrt werden
Traditionscafé Rischart am Marienplatz wieder offen: Umbau kostete 2,5 Millionen Euro
Seit Juni haben Handwerker im Rischart am Marienplatz gewerkelt. Nun hat der Traditionsbäcker seine rundum erneuerte Filiale wiedereröffnet. Der Umbau kostet 2,5 …
Traditionscafé Rischart am Marienplatz wieder offen: Umbau kostete 2,5 Millionen Euro

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion