S-Bahn-Ärger auf der Stammstrecke: Feuerwehreinsatz - Ein Bahnhof ist gesperrt 

S-Bahn-Ärger auf der Stammstrecke: Feuerwehreinsatz - Ein Bahnhof ist gesperrt 

Es musste schnell gehen

Mann (47) bricht am Hauptbahnhof zusammen - dann werden DB-Mitarbeiter zu Helden

DB-Mitarbeiter sahen am Dienstag, wie sich ein Mann am Münchner Hauptbahnhof mit der Hand kurz ans Herz fasste und wenige Augenblicke später umfiel.

München - Dabei zog sich der 47-Jährige Franzose aus Nürnberg eine stark blutende Platzwunde am Kopf zu, wie die Bundespolizei berichtet. Mitarbeiter der Deutschen Bahn reanimierten den Mann, da er offensichtlich nicht mehr atmete. Sehr schnell setzte die Atmung wieder ein und der Franzose wurde in die stabile Seitenlage versetzt. 

Ein verständigtes Rettungsteam der Berufsfeuerwehr München nahm sich der weiteren Versorgung des Verletzten an. Beamte der Bundespolizei errichten einen Sichtschutz, da wegen des einsetzenden Pendlerverkehrs bereits hohes Reisendenaufkommen herrschte.

Der Zustand des 47-Jährigen hatte sich bis zum Abtransport in eine Münchner Klinik stabilisiert.

Lesen Sie auch: Garagen-Irrsinn: So viel kostet ein Stellplatz in Schwabing

mm/tz

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

S-Bahn-Ärger auf der Stammstrecke: Feuerwehreinsatz - Ein Bahnhof ist gesperrt 
Pendler sind in München auf die S-Bahn angewiesen. Doch immer wieder gibt es Störungen, Sperrungen und Ausfälle. Wir informieren Sie in unserem News-Ticker.
S-Bahn-Ärger auf der Stammstrecke: Feuerwehreinsatz - Ein Bahnhof ist gesperrt 
Retter entdecken hilflose Rollstuhlfahrerin in brennendem Haus
Rettungskräfte entdeckten eine hilflose ältere Frau in einer brennenden Wohnung. Die Frau saß im Rollstuhl.
Retter entdecken hilflose Rollstuhlfahrerin in brennendem Haus
Porsche-Fahrer wagt provokantes Manöver auf Münchner Prachtstraße
Mit einer nicht ganz alltäglichen Aktion hat sich ein Porsche-Fahrer in München eine Polizeikontrolle eingebrockt. Die Beamten staunten nicht schlecht.
Porsche-Fahrer wagt provokantes Manöver auf Münchner Prachtstraße
Miet-Wahnsinn mitten in München - in dieser Siedlung stehen mehr als 30 Wohnungen leer
Weil der Wohnraum knapp, teuer und begehrt ist, bleiben Wohnungen in München nur selten ungenutzt. Und doch gibt es Leerstand – etwa in der Amisiedlung am Perlacher …
Miet-Wahnsinn mitten in München - in dieser Siedlung stehen mehr als 30 Wohnungen leer

Kommentare