+
Die Reichenbachbrücke soll häufiger gereinigt werden.

Künftig wird auch am Wochenende gekehrt

Die Reichenbachbrücke wird jetzt häufiger gereinigt

  • schließen

Die Reichenbachbrücke ist offenbar derart verschmutzt, dass die Stadt die Fläche in eine neue Reinigungsklasse hochstuft und künftig häufiger reinigen wird.

Das geht aus einer Vorlage hervor, mit der sich am Dienstag der Bauausschuss befassen wird. Eine andere Straße wird dafür herabgestuft. 

Die Verwaltung schreibt: „Die Verschmutzung der Reichenbachbrücke hat besonders an den Wochenenden deutlich zugenommen.“ Auf Anregung des Bezirksausschusses Ludwigsvorstadt - Isarvorstadt soll die Brücke von der Reinigungsklasse 2 in die Reinigungsklasse 1 eingestuft werden. Das ist die zweithöchste Kategorie. Damit wird nun auch am Wochenende gekehrt.

Zur Erklärung: Für die Sauberkeit auf den Straßen ist jeder Grundstückseigentümer selbst verantwortlich. Die Stadt säubert aber selbst -  im Vollanschlussgebiet  werden Fahrbahnen, Rad- und Fußgängerwege entsprechend ihrer Verkehrsbedeutung und der notwendigen Reinigungsintensität selbst. Dazu gibt es fünf Kategorien: S, 1+ bis 3.

Weniger geputzt wird demnächst die Grafinger Straße zwischen Friedenstraße und Haager Straße, bislang Reinigungsklasse 1. Die Verwaltung schreibt, dass die Verschmutzung der Grafinger Straße durch die Neugestaltung des Werksviertels besonders an den Wochenenden deutlich abgenommen habe. Daher soll der Abschnitt in die Reinigungsklasse 2 eingestuft werden. 

Lesen Sie auch:  Weltstadt mit kaltem Herz? So gnadenlos greift die Stadt gegen Obdachlose durch und Wie die Räumung der Münchner und Obdachlosenlager lief - Und was die Beteiligten sagen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Messerstecherei in Hostel: Ein Gast tot, weiteres Opfer in kritischem Zustand - und alles wegen dieser Nichtigkeit
Am Abend des Ostermontags ist es in München zu einer heftigen Auseinandersetzung gekommen. Ein Hostel-Gast wurde durch Messerstiche tödlich verletzt, ein weiteres Opfer …
Messerstecherei in Hostel: Ein Gast tot, weiteres Opfer in kritischem Zustand - und alles wegen dieser Nichtigkeit
Platzangst in München - Wie viele Menschen kann die Stadt noch vertragen?
Es wird immer enger in München: Ob in der Einkaufstraße, am Flaucher oder am Viktualienmarkt - an vielen Stellen der bayerischen Landeshauptstadt treten sich ihre …
Platzangst in München - Wie viele Menschen kann die Stadt noch vertragen?
Technische Störung auf der Stammstrecke: Damit müssen Pendler jetzt rechnen
Pendler sind in München auf die S-Bahn angewiesen. Doch immer wieder gibt es Störungen, Sperrungen und Ausfälle. Wir informieren Sie in unserem News-Ticker.
Technische Störung auf der Stammstrecke: Damit müssen Pendler jetzt rechnen
Mann verliebt sich in der Trambahn - dann unterläuft ihm ein Missgeschick, das er selbst nicht fassen kann
Ein Münchner hatte in der Trambahn eine Begegnung der ganz besonderen Art. Jetzt legt er sich gehörig ins Zeug, um seine Angebetete wiederzusehen.
Mann verliebt sich in der Trambahn - dann unterläuft ihm ein Missgeschick, das er selbst nicht fassen kann

Kommentare