Am Bahnhofsvorplatz

Obdachloser besprüht Frauen mit Benzin und wirft Streichholz

München - Worte reichten einem Obdachlosen im Streit mit zwei Frauen offenbar nicht mehr aus: Er besprühte sie mit Feuerzeugbenzin und warf ein brennendes Zündholz in Richtung der Frauen.

Worum es bei dem Streit zwischen einem Obdachlosen und zwei Frauen am Bahnhofsvorplatz des Münchner Hauptbahnhofes ging, hat die Polizei nicht überliefert. Klar ist, dass sich die drei, die alle unter Alkohol standen, am Freitag gegen 1.30 Uhr zunächst verbal in die Wolle kriegten.

Worte schienen dem Obdachlosen aber irgendwann nicht mehr auszureichen: Im Verlauf der Streitigkeit besprühte der 47-Jährige die Kleidung der beiden Frauen (40 und 52) mit Feuerzeugbenzin. Anschließend warf er - aus einigen Metern Entfernung - ein brennendes Zündholz in Richtung der Frauen. Das Zündholz erreichte sein Ziel aber nicht, sondern fiel kurz vorher auf den Boden.

Daraufhin wurde der Obdachlose von einem Passanten festgehalten, bis die verständigte Polizei vor Ort war. Der Mann wurde festgenommen und in die Haftanstalt des Polizeipräsidiums München verbracht.

pak

Rubriklistenbild: © Haag Klaus / Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diebstahl im Juweliergeschäft: Zeuge hält Dieb auf und wird dabei gebissen
Dank der Hilfe eines couragierten Zeugen, konnte ein Dieb direkt nach seiner Tat gefasst werden. Und das, obwohl der Fliehende seinen Verfolger bei einem Gerangel sogar …
Diebstahl im Juweliergeschäft: Zeuge hält Dieb auf und wird dabei gebissen
Kontrolle am Hauptbahnhof: 800 Gramm Marihuana und Amphetamine gefunden
Eine größere Menge an Drogen haben zivile Beamte bei der Kontrolle eines 35-Jährigen am Münchner Hauptbahnhof gefunden. Laut dessen Angaben hatte er sie aus Ungarn …
Kontrolle am Hauptbahnhof: 800 Gramm Marihuana und Amphetamine gefunden
Mann droht Explosion an - Haus in Untergiesing geräumt
Weil ein Mann damit drohte eine Gasexplosion herbeizuführen, evakuierten Polizei und Feuerwehr ein Anwesen in Untergiesing. Schließlich überzeugten sie ihn, seine …
Mann droht Explosion an - Haus in Untergiesing geräumt
Münchner Hotelbesitzerin in der Türkei: „Die Krise macht uns kaputt“
Der Tourismus in der Türkei erlebt eine Krise in der Krise. Mittendrin: eine gebürtige Münchnerin, die in Kemer ein Hotel betreibt. Sie kämpft ums Überleben - und gegen …
Münchner Hotelbesitzerin in der Türkei: „Die Krise macht uns kaputt“

Kommentare