Mehr Personal gefordert

Patentamt rotiert: So viele Erfindungen wie noch nie

Die Zahl der Erfindungen nimmt zu und setzt das Deutsche Patentamt unter Druck. In diesem Jahr werden voraussichtlich 68 000 neue Patente angemeldet, so viele wie noch nie seit Ende des Zweiten Weltkriegs.

München - Folge des Erfinderdrangs ist aber ein Antragstau: Seit 2010 stieg die Zahl der laufenden Patentverfahren um knapp 60 000 auf mehr als 208 000, wie Behördenpräsidentin Cornelia Rudloff-Schäfer am Montag mitteilte.

Sie forderte mehr Personal: Das Patentamt brauche „eine nachfrageorientierte Stellenausstattung“, um hoch qualifizierte Ingenieure und Naturwissenschaftler einstellen zu können. Im Interesse von Forschung und entwicklungsstarken Unternehmen seien neue Planstellen unerlässlich. Darüber hatte zuvor das „Handelsblatt“ berichtet.

Da Patentanmeldungen teuer sind, macht das Amt im Gegensatz zu den meisten anderen Behörden aber Gewinn: In diesem Jahr erwartet Rudloff-Schäfer einen Überschuss von 175 Millionen Euro. Ein Viertel der Patentanmeldungen kommt aus dem Ausland.

An erster Stelle wird in diesem Jahr voraussichtlich der Bereich „Transport“ landen, getrieben von Automobilindustrie und Zulieferern. Im vergangenen Jahr gab es 10 340 Anmeldungen aus dieser Branche, dieses Jahr rechnen die Fachleute der Behörde mit einem deutlichen Zuwachs. Das betrifft auch zwei Teilbereiche: Sowohl bei der Elektromobilität als auch beim autonomen Fahren wird es voraussichtlich erheblich mehr Anmeldungen geben als im Vorjahr.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturm-Chaos - Unfall bei der S2: “Es gab einen mächtigen Schlag“
Die Orkan- und Gewitterwarnung des DWD am Donnerstagmorgen hat sich den gesamten Tag über auf das S-Bahn-Netz in München ausgewirkt. Erst am Nachmittag wurde es ruhiger. …
Sturm-Chaos - Unfall bei der S2: “Es gab einen mächtigen Schlag“
Zettel mit wichtiger Botschaft an Münchner Bäumen gefunden
Gut verpackt und mit einem Zettel versehen, hängen in München an einigen Bäumen Winterklamotten.
Zettel mit wichtiger Botschaft an Münchner Bäumen gefunden
Die besten Plätze für das Silvester-Feuerwerk in München
Wenn die Uhr am 31. Dezember auf Mitternacht umschlägt, sind alle Blicke in den Himmel gerichtet. Wo das Silvester-Feuerwerk in München am besten zu sehen ist, haben wir …
Die besten Plätze für das Silvester-Feuerwerk in München
Brutaler Heim-Skandal: Pfleger schlug 93-Jährigem mit Faust ins Gesicht
Lehrling Martin L. (30) schlug einen 93-jährigen Bewohner mit der Faust ins Gesicht. Vor dem Amtsgericht gestand er die Misshandlung ein und erhielt die Quittung. Seine …
Brutaler Heim-Skandal: Pfleger schlug 93-Jährigem mit Faust ins Gesicht

Kommentare