Polizei sucht Zeugen

Exhibitionist belästigt Frau (25) in Trambahn

Eine unappetitliche Begegnung hatte eine 25-jährige Münchnerin. In der Trambahn wurde sie von einem Exhibitionisten belästigt. Die Polizei sucht Zeugen.

München - Am Sonntag, 10.06.2018, gegen 6 Uhr, stieg eine 25-Jährige am Hauptbahnhof in die Trambahn der Linie 19 in Richtung Pasing, wie die Polizei mitteilte. Zeitgleich mit ihr stieg auch ein ihr unbekannter Mann ein. Er setzte sich direkt gegenüber der 25-Jährigen auf einem Sitzplatz. Kurze Zeit spätere bemerkte die Frau, die zunächst in ihr Mobiltelefon vertieft war, dass der Unbekannte an seinem Geschlechtsteil hantierte.

Als sie sich daraufhin umsetzte, folgte ihr der Unbekannte und fasste dabei auch kurz ihren Fuß an. Er forderte sie außerdem auf, sich neben ihn zu setzen. Die 25- Jährige verständigte nachträglich die Polizei.

Täterbeschreibung

Männlich, ca. 170 cm groß, ca. 25 Jahre alt, mittelblonde Haare, unrasiert, hagere Figur, bekleidet mit einem himmelblauen T-Shirt sowie hellblauer Hose.

Zeugenaufruf

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15 Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Lesen Sie auch: Ekelhafte Attacke auf ein einjähriges Kind in München: Ein Tram-Fahrgast hat dieses unsittlich berührt. Die Polizei sucht Zeugen.

tb

Rubriklistenbild: © dpa/Andreas Gebert

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Reine Schikane“ - Strafbefehl für Wiesn-Wirtsikone Toni Roiderer
Das Amtsgericht München hat Strafbefehl gegen Wiesn-Wirt Toni Roiderer (74) erlassen. Das bestätigten auf tz-Nachfrage sowohl die Staatsanwaltschaft München I als auch …
„Reine Schikane“ - Strafbefehl für Wiesn-Wirtsikone Toni Roiderer
Ekelhafter Eklat: Musical wegen Besucherin unterbrochen - später will sie nur noch im Boden versinken
Eine Show im Deutschen Theater München musste wegen einer Besucherin unterbrochen werden. Später war ihr das eigene Verhalten unglaublich peinlich.
Ekelhafter Eklat: Musical wegen Besucherin unterbrochen - später will sie nur noch im Boden versinken
Messermann von Nürnberg: Stach er auch in München zu?
Der Nürnberger Messerstecher - war er auch schon in München aktiv? Ein Verdacht bringt den Angriff am Rosenheimer Platz in Verbindung.
Messermann von Nürnberg: Stach er auch in München zu?
Traurige S-Bahn-Wahrheit: Züge immer unpünktlicher - angeblich sind meist Fahrgäste dran schuld
Die Münchner S-Bahnen sind immer unpünktlicher. Etwa jeder zehnte S-Bahn-Zug ist sechs oder mehr Minuten zu spät dran. Das sagt die Deutsche Bahn dazu. 
Traurige S-Bahn-Wahrheit: Züge immer unpünktlicher - angeblich sind meist Fahrgäste dran schuld

Kommentare