Dann flüchtete er samt Geld

Dieb verprügelt Angestellte mit Registrierkasse

München - Zuerst schnappte er sich die Registrierkasse und schlug damit auf zwei Verkäuferinnen ein, dann versuchte der 39-Jährige mit dem Geld zu entkommen - erfolglos. 

Laut schreiend hat ein 39 Jahre alter Mann aus Estland am Montag ein Schreibwarengeschäft in der Lindwurmstraße überfallen. Wie die Polizei am Dienstag bekanntgab, passierte der Überfall gegen 16.25 Uhr. Während er herumbrüllte, griff der Mann nach der auf der Theke stehenden Registrierkasse und riss diese von den Anschlüssen los. Die Kasse fiel zu Boden und wurde dabei beschädigt.

Den Beamten zufolge versuchte sich die 63-jährige Verkäuferin vor dem Dieb in Sicherheit zu bringen. Sie rief um Hilfe - daraufhin schlug der Este mit der Kasse auf sie ein. Er traf sie am linken Oberarm, die Frau wurde leicht verletzt.

Die Polizei stoppte den Flüchtenden

Ihre 29 Jahre alte Kollegin versuchte der Seniorin zu helfen, doch auch auf sie schlug der Räuber mit der Kasse ein. Er traf sie am Kopf, auch sie wurde leicht verletzt. Der Täter flüchtete daraufhin - laut Polizei konnte er aber bald gestellt werden. Die gestohlene Kasse hatte er noch bei sich. 

Der Este hat keinen festen Wohnsitz in Deutschland. Deswegen wird er zur Prüfung der Haftanfrage dem Erittlungsrichter im Polizeipräsidium München vorgeführt.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Räumung am Hauptbahnhof - das war der Grund
Ein Alarm hat am Donnerstagvormittag am Hauptbahnhof für Wirbel gesorgt. 
Räumung am Hauptbahnhof - das war der Grund
Oktoberfest 2017: In welches Zelt komme ich auch ohne Reservierung?
Ein Tisch im Bierzelt auf dem Oktoberfest ist hart umkämpft. Aber auch ohne Reservierung hat man eine Chance. Wir erklären, wie Sie an einen Platz kommen. 
Oktoberfest 2017: In welches Zelt komme ich auch ohne Reservierung?
Randale beim Löwen-Spiel: Täter sind gefasst
Beim Relegationsspiel zwischen 1860 München und Jahn Regensburg im Mai war die Gewalt völlig eskaliert, die Polizei suchte per Öffentlichkeitsfahndung nach drei …
Randale beim Löwen-Spiel: Täter sind gefasst
20 Schüsse in der Nacht - Truderinger in Angst und Schrecken
Das Geräusch von 20 Schüssen hat die Anwohner der Friedenspromenade und Ottilienstraße in Trudering in Angst und Schrecken versetzt. Stundenlang durchforstete die …
20 Schüsse in der Nacht - Truderinger in Angst und Schrecken

Kommentare