Isarvorstadt & Langwied

Regierung genehmigt drei Bauprojekte der Stadt

München - Eine Fachakademie, und zwei Kitas: Für drei Bauprojekte hat die Regierung von Oberbayern der Stadt München den vorzeitigen Baubeginn genehmigt.

12,3 Millionen Euro hat die Regierung für den Neubau der Fachakademie für Sozialpädagogik und der Berufsfachschule für Kinderpflege, inklusive Sporthalle, an der Ruppertstraße in den Überlegungen zur Haushaltsmittelverteilung angedacht. Mit dem Neubau werden die bisherigen Standpunkte zusammengefasst. Jetzt kann er früher beginnen. Ebenso der Neubau einer Kindertageseinrichtung an der Ruppertstraße. Hierzu hat die Regierung eine Gesamtzuwendung von 965.000 Euro vorgesehen.

Der Neubau einer Kindertageseinrichtung am Roggensteiner Weg 1 darf ebenfalls vorgezogen werden. Für ihn hat die Regierung eine voraussichtliche Gesamtzuwendung von knapp 900.000 Euro in die Überlegungen zur Haushaltsmittelverteilung der kommenden Jahre einbezogen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tram-Fahrer wird mit Waffe bedroht - und reagiert perfekt
Ein 61-Jähriger Mann aus dem Landkreis Freising schockte am Sonntagabend einen Münchner Trambahnfahrer, als er eine Spielzeugpistole auf ihn richtete. 
Tram-Fahrer wird mit Waffe bedroht - und reagiert perfekt
Schwerer Unfall in Pasing: LKW rammt Kleinwagen
Am Montag Nachmittag hat es im Münchner Ortsteil Pasing einen schweren Verkehrsunfall mit Beteiligung eines LKWs gegeben. Die 79-jährige Fahrerin eines VW-Golfs wurde …
Schwerer Unfall in Pasing: LKW rammt Kleinwagen
Hühnermord: Schock in der Kinderkrippe
Vier Hühner sollen im Garten einer Kinderkrippe mit den Zwergerln aufwachsen. Doch ein unbekannter Tier- oder Kinderhasser stiehlt die Tiere, eines lässt er getötet …
Hühnermord: Schock in der Kinderkrippe
Aus Eifersucht zugestochen: Täter äußert sich vor Gericht
Vor dem Landgericht legt Enver K. (38) ein Geständnis ab, jedoch habe er seine Frau nur verletzten und ihr Angst machen wollen.
Aus Eifersucht zugestochen: Täter äußert sich vor Gericht

Kommentare