Betrunken im Gleisbereich

S-Bahn-Chaos an Silvester: Zwei Jugendliche schuld

München - Weil zwei betrunkene Jugendliche sich an der Donnersbergerbrücke im Gleisbereich aufhielten, kam es in der Silvesternacht zu Behinderungen bei der S-Bahn.

In der Silvesternacht kam es in Folge einer Gleissperrung an der Donnersbergerbrücke zu Problemen im S-Bahn- und Zugverkehr. Schuld waren zwei Jugendliche.

Gegen 23:30 Uhr (31. Dezember) meldete ein Lokführer zwei Jugendliche am S-Bahnhaltepunkt Donnersbergerbrücke im Gleisbereich. Eine Streife der Bundespolizei konnte beide, einen 16-Jährigen aus Großhadern und einen 17-Jährigen aus der Ludwigsvorstadt, in einer S-Bahn am Haltepunkt stellen.

Während der 16-Jährige, der zwei volle Flaschen Gin und eine Flasche Rum mitführte, die beschlagnahmt wurden, einen freiwilligen Atemalkoholtest verweigerte, wurden bei seinem Begleiter 1,41 Promille gemessen. Während der 17-Jährige von den Eltern abgeholt wurde, wurde der 16-Jährige nach Rücksprache mit den Eltern nach Hause gefahren. Aufgrund von Gleissperrungen kam es zu zahlreichen Verspätungen im Münchner Zug- und S-Bahnverkehr.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das gibt's wohl nur in München: Irrer Corona-Fund mitten in der City bestätigt jedes Schickeria-Klischee 
München ist für viele Menschen außerhalb der Landeshauptstadt-Grenzen bekannt für Schickeria und Maximilianstraße. Ein Fund mitten in der Stadt erfüllt jetzt jedes …
Das gibt's wohl nur in München: Irrer Corona-Fund mitten in der City bestätigt jedes Schickeria-Klischee 
Corona in München: Zahl der Neu-Infizierten wieder gestiegen - R-Wert über kritischer Grenze
Die Corona-Krise hält München weiter in Atem. Die gemeldeten Neuinfektion sind derzeit im niedrigen Bereich - doch ein anderer Wert liegt über einer kritischen Grenze.
Corona in München: Zahl der Neu-Infizierten wieder gestiegen - R-Wert über kritischer Grenze
Vergiftete Getränke in Münchner Supermärkten: Polizei erhält 28 Hinweise - lässt aber zwei Fragen unbeantwortet
Schreckensnachricht aus München: Die Polizei ermittelt wegen versuchten Mordes - und warnt die Bevölkerung. Drei Personen kauften ein Erfrischungsgetränk, das eine …
Vergiftete Getränke in Münchner Supermärkten: Polizei erhält 28 Hinweise - lässt aber zwei Fragen unbeantwortet
Stadt München will Daten aller Airbnb-Anbieter einsehen: Gericht urteilte nun 
Die Stadt München will gegen Airbnb-Dauervermieter vorgehen. Jetzt urteilte ein zweites Mal ein Gericht und kam zu einem anderen Ergebnis als sein Vorgänger.
Stadt München will Daten aller Airbnb-Anbieter einsehen: Gericht urteilte nun 

Kommentare