+
Blick auf die Hackerbrücke und den S-Bahnhof.

Schlimmer Unfall

Hackerbrücke: Fuß von 37-jährigem Mann abgetrennt

München - Schwerer Unfall in der Nähe der Hackerbrücke: Am Freitagabend ist einem Mann dort ein Fuß abgetrennt worden.

Bei einem tragischen Personenunfall im Bereich des Bahnhofes Hackerbrücke wurde ein alkoholisierter 37-Jähriger von einem ICE erfasst. Dabei wurde ihm ein Fuß abgetrennt. Das berichtet die Bundespolizei.

Gegen 18:20 Uhr befand sich der Mann aus Manching (Landkreis Pfaffenhofen) im Gleisbereich. Nach ersten Ermittlungen setzte er sich dort zunächst an ein Gleis. Als ein ICE an ihm vorbeifuhr, realisierte er vermutlich die Gefahrensituation, in der er sich befand und versuchte wegzurennen.

Er überquerte ein Nachbargleis. Dort befand sich ein ICE auf Rangierfahrt. Obwohl der Zugführer eine Schnellbremsung einleitete, konnte er nicht verhindern, dass die Bahn den 37-Jährigen erfasste. Dabei wurde dem Mann der rechte Fuß kurz oberhalb des Knöchels abgetrennt. Der Verletzte befindet sich außer Lebensgefahr in einer Münchner Klinik.

Der Vorfall wurde von einem 14-Jährigen aus Neuhausen beobachtet, der über den Polizeinotruf mit seinem Handy den Unfall meldete. Der Bub konnte an die Eltern übergeben werden. Er wurde von einem Kriseninterventionsteam der Stadt München betreut.

Warum sich der Verunglückte im Gleisbereich und wo er sich vorher befand, ist derzeit nicht bekannt und Gegenstand eingeleiteter Ermittlungen der Münchner Bundespolizei.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ort zum Gebet: Kammerspiele helfen Muslimen
Weil gleich mehrere Moscheen wegen Überfüllung geschlossen wurden, mangelt es den Münchner Muslimen an Orten zum Gebet. Nach den Jesuiten der Michaelskirche, boten jetzt …
Ort zum Gebet: Kammerspiele helfen Muslimen
Noch immer nicht aufgeklärt: Isar-Mord jährt sich
Vor vier Jahren wurde Domenico L. von einem Unbekannten niedergestochen. Noch heute ist der so genannte Isar-Mord nicht aufgeklärt - für die Hinterbliebenen kaum …
Noch immer nicht aufgeklärt: Isar-Mord jährt sich
Ghostbusters-Fanclub: Die Geisterjäger aus Milbertshofen
Am Wochenende treffen sich Comic- und Zeichentrickfans auf der ersten „ComicCon“ in München. Mit dabei: Tommy Haacke. Der Milbertshofener ist Vorsitzender des …
Ghostbusters-Fanclub: Die Geisterjäger aus Milbertshofen
Im Einkaufsrausch: Erster Münchner Hanf-Shop öffnet
Da bekommt der Begriff Einkaufsrausch gleich eine ganz andere Bedeutung. In der Einsteinstraße eröffnet der erste Hanf-Shop Münchens - mit allem, was das Hanf-Herz …
Im Einkaufsrausch: Erster Münchner Hanf-Shop öffnet

Kommentare