Ursache wohl geklärt

Schwerverletzter am Hbf entdeckt: Er ist nun wohl querschnittsgelähmt - So kam es zur Tragödie

Vor einer Woche haben Hotelgäste in der Arnulfstraße eine furchtbare Entdeckung gemacht: Auf der Straße lag ein schwerverletzter Mann. Jetzt scheint klar zu sein, was passiert ist.

München - Am Donnerstag, 22. März, um 00.10 Uhr, machten Hotelgäste laut Polizei am Hauptbahnhof eine schreckliche Entdeckung: Ein 63-Jähriger aus dem Landkreis Aichach-Friedberg lag verletzt in der Arnulfstraße. Der Nachtportier des Hotels alarmierte sofort den Rettungsdienst.

Im Krankenhaus wurden Brüche an mehreren Halswirbeln festgestellt, wobei Splitter das Rückenmark verletzten. Der Mann ist laut Polizei mit hoher Wahrscheinlichkeit querschnittsgelähmt. Er wurde ins künstliche Koma versetzt.

Tragischer Unfall führte wohl zu Verletzungen

Wie es zu den Verletzungen kam, war der Polizei zunächst ein Rätsel. Nach umfangreichen Ermittlungen und der Begutachtung durch einen Rechtsmediziner scheint die Ursache nun klar: Der 63-Jährige verletzte sich laut Polizei „mit hoher Wahrscheinlichkeit“ bei einem Sturz. Vermutlich sei der Mann außer Tritt gekommen und mit dem Kopf voraus gegen einen kniehohen Betonsockel geprallt. 

Eventuelle Zeugen des tragischen Geschehens hätte sich bislang nicht bei der Polizei gemeldet. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 24, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Die wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Ludwigsvorstadt – mein Viertel“.

Rubriklistenbild: © Google StreetView

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchner Turnhallen ein Ärgernis? Grünen wollen Konzept, um Leerstände zu beenden
Die Münchner Turnhallen sind 100.000 Stunden im Jahr leer, dabei sind die Trainingszeiten in den Sportstätten doch so begehrt. Es gibt bereits Vorschläge zur Besserung.
Münchner Turnhallen ein Ärgernis? Grünen wollen Konzept, um Leerstände zu beenden
"Heißeste Ärztin Deutschlands" aus München zeigt sich im Knalleng-Oberteil
Eine Ärztin aus München sorgt im Netz für viel Furore. Sie gilt als heißeste Medizinerin Deutschlands. Ihr Oben-ohne-Foto ist noch im Netz zu sehen - und jetzt auch ein …
"Heißeste Ärztin Deutschlands" aus München zeigt sich im Knalleng-Oberteil
Stromausfall in München: U-Bahn-Stationen, Radio, 1860 und Tierpark betroffen - Probleme auch im Südbad
Stromausfall in München: Am Freitagnachmittag gab es nicht nur bei der U-Bahn Probleme. Auch 1860 und der Tierpark waren betroffen.
Stromausfall in München: U-Bahn-Stationen, Radio, 1860 und Tierpark betroffen - Probleme auch im Südbad
17-Jährige wirft Stuhl auf Frau - als Beamte sie überprüfen, steht sie vor großen Problemen
Eine 17-Jährige wollte am Donnerstag - obwohl mehrmals aufgefordert - einen Schnellimbiss am Hauptbahnhof nicht verlassen. Dann eskalierte die Situation.
17-Jährige wirft Stuhl auf Frau - als Beamte sie überprüfen, steht sie vor großen Problemen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion